Welche Stadt In Deutschland Hat Die Meisten Einwohner?

Welche Stadt In Deutschland Hat Die Meisten Einwohner
Einwohnerzahl der Großstädte in Deutschland 2020. Die größten Städte Deutschlands am Ende des Jahres 2020 waren Berlin, Hamburg und München. Zum Zeitpunkt der Erhebung betrug die Einwohnerzahl in Berlin rund 3,66 Millionen. Neben den drei genannten Städten ist Köln die vierte Millionenstadt in Deutschland.

Welche Stadt in Deutschland hat die meisten Einwohner 2021?

Platz 5: Frankfurt am Main – Die Bankenmetropole Frankfurt am Main belegt mit 764. 104 den fünften Platz der größten Städte Deutschlands. Neben der Deutschen Bank und der Commerzbank hat auch die Europäische Zentralbank ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main.

Der Frankfurter Flughafen ist der größte Flughafen Deutschlands und mit etwa 70. 566. 072 Passagieren im Jahr (2019) der viertgrößte Flughafen Europas. Aufgrund der aktuellen Coronakrise und der damit verbundenen Reisebeschränkungen sanken die Zahlen der Passagiere am Frankfurter Flughafen im Jahr 2020 allerdings um 73,4 Prozent auf rund 18,8 Millionen Passagiere jährlich.

Mit 1,08 Millionen Einwohnern die größte Stadt Nordrhein-Westfalens und die viertgrößte Stadt Deutschlands ist Köln. Köln ist die Heimat des Kölner Doms und des rheinischen Karnevals. Zudem ist die Stadt ein wichtiger Messe-Standort. In Köln sitzen mit dem WDR und RTL außerdem zwei der größten Fernsehsender des Landes.

Unternehmen wie der Autobauer Ford , der Chemiekonzern Bayer und die Rewe Group zählen zu den größten Unternehmen Kölns. Zusammen beschäftigen sie etwa 39. 600 Mitarbeiter in Köln. München ist mit einer Einwohnerzahl von 1,488 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt Deutschlands.

Die Landeshauptstadt Bayerns lockt mit dem Oktoberfest jährlich Millionen Touristen aus aller Welt nach München. Neben dem Oktoberfest verbindet man München vor allem mit dem Fußballverein FC Bayern München, Museen, Weißwürsten und Bier. Der Autobauer BMW hat seinen Hauptsitz in München und beschäftigt dort etwa 34.

000 Mitarbeiter. Auch der Flughafen München, MAN und Siemens gehören zu den Top-Arbeitgebern Münchens. Hamburg landet mit 1,852 Millionen Einwohnern auf Platz zwei der größten Städte Deutschlands. Die Hansestadt ist insbesondere für die Reeperbahn, die Speicherstadt, die Landungsbrücken oder die Elbphilharmonie bekannt.

Der Hamburger Hafen ist zudem der größte Hafen Deutschlands und einer der größten Häfen der Welt. Wirtschaftlich steht die Hansestadt Hamburg ebenfalls gut dar. Der Flugzeughersteller Airbus , die Deutsche Bahn , die Lufthansa , die deutsche Post und Edeka beschäftigen tausende Mitarbeiter in Hamburg.

  1. Die deutsche Hauptstadt Berlin belegt mit einer Einwohnerzahl von 3,664 Millionen den ersten Platz der größten Städte Deutschlands;
  2. Trotz steigender Mieten und Wohnungsmangel in Berlin wird erwartet, dass die Einwohnerzahl der Bundeshauptstadt auch in den nächsten Jahren weiter steigen wird;

Insbesondere junge Menschen zieht es nach Berlin. Neben einem großen Angebot an Kultur bietet die Hauptstadt auch zahlreiche Berufschancen. Große Unternehmen wie die Deutsche Bahn oder Zalando haben ihren Hauptsitz in Berlin.

Platz Stadt Einwohnerzahl
1 Berlin 3. 664. 088
2 Hamburg 1. 852. 478
3 München 1. 488. 202
4 Köln 1. 083. 498
5 Frankfurt am Main 764. 104
6 Stuttgart 630. 305
7 Düsseldorf 620. 523
8 Leipzig 597. 493
9 Dortmund 587. 696
10 Essen 582. 415
11 Bremen 566. 573
12 Dresden 556. 227
13 Hannover 534. 049
14 Nürnberg 515. 543
15 Duisburg 495. 885

(Quelle: Statistisches Bundesamt).

Was ist größer Frankfurt oder München?

Einwohnerzahl der größten Städte in Deutschland am 31. Dezember 2020

Merkmal Anzahl der Einwohner
Hamburg 1. 852. 478
München 1. 488. 202
Köln 1. 083. 498
Frankfurt am Main 764. 104

.

Welche Stadt hat nach Berlin die meisten Einwohner in Deutschland?

Die 80 größten Städte in Deutschland (Liste) –

Rang Stadt Einwohner (2020) Fläche km² (2016) Ew. / km² (2018) Bundesland
1 Berlin 3. 664. 088 891,68 4. 088 BE
2 Hamburg 1. 852. 478 755,22 2. 438 HH
3 München 1. 488. 202 310,70 4. 736 BY
4 Köln 1. 083. 498 405,02 2. 681 NW
5 Frankfurt am Main 764. 104 248,31 3. 033 HE
6 Stuttgart 630. 305 207,35 3. 062 BW
7 Düsseldorf 620. 523 217,41 2. 849 NW
8 Leipzig 597. 493 297,80 1. 974 SN
9 Dortmund 587. 696 280,71 2. 091 NW
10 Essen 582. 415 210,34 2. 772 NW
11 Bremen 566. 573 325,56 1. 749 HB
12 Dresden 556. 227 328,48 1. 689 SN
13 Hannover 534. 049 204,14 2. 636 NI
14 Nürnberg 515. 543 186,38 2. 781 BY
15 Duisburg 495. 885 232,8 2. 142 NW
16 Bochum 364. 454 145,66 2. 503 NW
17 Wuppertal 355. 004 168,39 2. 105 NW
18 Bielefeld 333. 509 258,82 1. 290 NW
19 Bonn 330. 579 141,06 2. 320 NW
20 Münster 316. 403 303,28 1. 036 NW
21 Mannheim 309. 721 144,96 2. 134 BW
22 Karlsruhe 308. 436 173,46 1. 805 BW
23 Augsburg 295. 830 146,84 2. 010 BY
24 Wiesbaden 278. 609 203,93 1. 365 HE
25 Mönchengladbach 259. 665 170,47 1. 534 NW
26 Gelsenkirchen 259. 105 104,94 2. 484 NW
27 Aachen 248. 878 160,85 1. 538 NW
28 Braunschweig 248. 561 192,18 1. 292 NI
29 Kiel 246. 601 118,65 2. 086 SH
30 Chemnitz 244. 401 221,05 1. 118 SN
31 Halle (Saale) 237. 865 135,02 1. 772 ST
32 Magdeburg 235. 775 201,00 1. 188 ST
33 Freiburg im Breisgau 230. 940 153,06 1. 504 BW
34 Krefeld 226. 844 137,77 1. 648 NW
35 Mainz 217. 123 97,74 2. 221 RP
36 Lübeck 215. 846 214,21 1. 014 ST
37 Erfurt 213. 692 269,88 792 TH
38 Oberhausen 209. 566 77,09 2. 735 NW
39 Rostock 209. 061 181,26 1. 152 MV
40 Kassel 201. 048 106,78 1. 888 HE
41 Hagen 188. 687 160,45 1. 177 NW
42 Potsdam 182. 112 188,61 944 BB
43 Saarbrücken 179. 349 167,09 1. 082 SL
44 Hamm 178. 967 226,43 791 NW
45 Ludwigshafen am Rhein 172. 557 77,55 2. 206 RP
46 Mühlheim an der Ruhr 170. 921 91,28 1. 872 NW
47 Oldenburg (Oldb) 169. 605 102,99 1. 633 NI
48 Osnabrück 164. 223 119,8 1. 375 NI
49 Leverkusen 163. 905 78,87 2. 077 NW
50 Solingen 159. 193 89. 54 1. 780 NW
51 Darmstadt 159. 174 122,09 1. 304 HE
52 Heidelberg 158. 741 108,84 1. 473 BW
53 Herne 156. 940 51,42 3. 041 NW
54 Neuss 153. 109 99,52 1. 545 NW
55 Regensburg 152. 270 80,70 1. 891 BY
56 Paderborn 151. 864 179,59 838 NW
57 Ingolstadt 136. 952 133,37 1. 027 BY
58 Offenbach am Main 130. 892 44,89 2. 868 HE
59 Fürth 128. 223 63,35 2. 017 BY
60 Würzburg 126. 954 87,63 1. 459 BY
61 Heilbronn 126. 458 99,88 1. 261 BW
62 Ulm 126. 405 118,69 1. 064 BW
63 Pforzheim 126. 016 98,00 1. 281 BW
64 Wolfsburg 123. 840 204,09 608 NI
65 Bottrop 117. 388 100,61 1. 167 NW
66 Göttingen 116. 845 116,89 1. 025 NI
67 Reutlingen 116. 031 87,06 1. 332 BW
68 Bremerhaven 113. 557 93,82 1. 211 HB
69 Koblenz 113. 388 105,13 1. 085 RP
70 Erlangen 112. 385 76,95 1. 455 BY
71 Bergisch Gladbach 111. 636 83,09 1. 348 NW
75 Remscheid 111. 516 74,52 1. 489 NW
74 Jena 110. 731 114,76 971 TH
73 Recklinghausen 110. 705 66,50 1. 688 NW
72 Trier 110. 674 117,13 945 RP
76 Salzgitter 103. 866 223,92 469 NI
77 Moers 103. 487 67,68 1. 533 NW
78 Siegen 101. 943 114,69 897 NW
79 Hildesheim 101. 055 92,18 1. 106 NI
80 Gütersloh 100. 664 112,02 894 NW

Quelle: Wikipedia (Stand 31. 12. 2020)

  • Auch interessant: Die 70 größten Städte der Welt

Was ist größer Berlin oder Hamburg?

Die größte Fläche der Großstädte in Deutschland hatte Ende des Jahres 2020 die Hauptstadt Berlin. Die bevölkerungsreichste Stadt Deutschlands hatte zu diesem Zeitpunkt eine Fläche von rund 891 Quadratkilometern. Dahinter folgte die Hansestadt Hamburg mit etwa 755 Quadratkilometern.

Was ist die kleinste Großstadt?

Moderation: Olaf Kosert  ·  10. 02. 2007 Live aus dem Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim Hildesheim liegt im Süden von Niedersachsen. Die Stadt, deren Ursprung bis auf das Jahr 815 zurückgeht, galt aufgrund ihrer historischen Altstadt bis zum Zweiten Weltkrieg als das “Nürnberg des Nordens”.

Der Krieg verwüstete 90 Prozent der Stadt und Hildesheim verlor nicht nur 1300 seiner 1500 Fachwerkhäuser, sondern auch die Hälfte seiner Einwohner. Viele Gebäude wurden wiederhergestellt und der Dom und die Michaeliskirche sind seit 1985 auf der Weltkulturerbeliste.

Nach dem Krieg wuchs die Stadt wieder schnell und überschritt 1974 durch Eingemeindung mehrerer Nachbargemeinden die Grenze von 100. 000 Einwohnern. Hildesheim ist mit derzeit rund 103. 000 Einwohnern wohl die kleinste Großstadt des Landes Niedersachsen. Dort findet man übrigens ganz überraschende Schätze, zum Beispiel eine der wichtigsten Altägypten-Sammlungen der Welt.

  • Themen und Gäste der Sendung: Schönheit nicht nur im Alten Ägypten Das Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim Gespräch mit Dr;
  • Katja Lembke (Geschäftsführerin) Wege zur Erhaltung des Weltkulturerbes Das Hornemann Institut Hildesheim Gespräch mit der Leiterin Dr;

Angela Weyer (Kunsthistorikerin und Denkmalpflegerin) Kreative Achsen und Lebensräume Wie angewandt man in Hildesheim studieren kann Gespräch mit Professor Hans Lamb (Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst) Im Nil ist Musik und via113 wohnt die Kunst Von Haushalts-Galerien, Modellkunsthallen und kulinarischer Musik Gespräch mit Daniel Schürer (Galerist und Künstler) und Rüdiger Schärling (Geschäftsführer vom Nil im Museum) Kunstverein Via 113 NIL im Museum Was gefällt uns, was missfällt uns an Hildesheim? Schüler und Schülerinnen der 11.

Klasse des Gymnasiums Marienschule Hildesheim Live-Musik: das Savoy Swingtett, das Duo Belladonna und Mia Bella und die Napolis Bitte schicken Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik und Ihr Lob an unsere E-Mail-Adresse: [email protected]

de.

In welcher Stadt leben die meisten Einwohner?

Die weltweite Stadtbevölkerung wird Schätzungen der Vereinten Nationen (UN) zufolge bis zum Jahr 2030 um fast eine Milliarde auf 5,2 Milliarden Menschen zunehmen. Zur Jahresmitte 2021 lebten weltweit geschätzt 4,5 der insgesamt 7,9 Milliarden Menschen in Städten.

Das entsprach 57 % der Welt­bevölkerung. Im Jahr 2030 wird dieser Anteil bei 60 % liegen. Gegenwärtig gibt es weltweit 34 Megastädte mit jeweils mehr als 10 Millionen Einwohner­innen und Einwohnern. Die meisten von ihnen liegen in Asien (21), Latein­amerika (6) und Afrika (3).

Größte Stadt der Welt ist zurzeit der Ballungs­raum Tokio, in dem 37 Millionen Menschen leben. Es folgen Delhi mit einer Einwohner­zahl von 31 Millionen und Schanghai mit 28 Millionen. Zum Vergleich: Berlin als größte Stadt Deutschlands zählt rund 3,6 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner.

  • Die Vereinten Nationen erwarten, dass die weltweite Zahl der Megastädte bis 2030 auf 43 steigen wird;
  • Voraussichtlich wird Delhi mit dann knapp 39 Millionen Einwohner­innen und Einwohnern die größte Stadt der Welt sein;

Daten zur Bevölkerungs­entwicklung von Städten weltweit finden Sie in den World Urbanization Prospects 2018 der Vereinten Nationen.

Die größten Städte der Welt nach Einwohnerzahl

Rang Ballungsraum Staat 2021 2030 Veränderung 2021-2030
in Millionen in %
Quelle: UN World Urbanization Prospects 2018, Vorausberechnungen
1 Tokio Japan 37,3 36,6 -2
2 Delhi Indien 31,2 38,9 25
3 Schanghai China 27,8 32,9 18
4 São Paulo Brasilien 22,2 23,8 7
5 Mexiko-Stadt Mexiko 21,9 24,1 10
6 Dhaka Bangladesch 21,7 25,5 29
7 Kairo Ägypten 21,3 24,6 20
8 Peking China 20,9 24,3 16
9 Mumbai Indien 20,7 28,1 19
10 Osaka Japan 19,1 18,7 -2

.

Welche Hauptstadt hat die meisten Einwohner?

Die 70 größten Städte der Welt – Laut UN DESA (Abteilung für wirtschaftliche und soziale Angelegenheiten der Vereinten Nationen) leben heutzutage mehr als 54% der Weltbevölkerung in Städten. Bis 2050 sollen es sogar bis zu 68% sein. Generell ist die städtische Bevölkerung der Welt rapide gewachsen.

Waren es 1950 noch 751 Millionen, sind es heutzutage 4,2 Milliarden Menschen, welche in Städten leben. Aktuell gibt es 37 sogenannte Mega Citys mit einer Bevölkerung ab 10 Millionen aufwärts auf der Welt.

Die meisten der größten Städte bzw. Metropolregionen befinden sich in Asien. Im folgenden findet ihr die größten Metropolregionen der Welt aufgelistet. Zur Einwohnerzahl der Innenstädte werden auch noch Vororte und die ländlichen Ränder hinzugerechnet. Im Deutschen bezeichnet man diese Gebiete auch als Speckgürtel.

Rang Stadt Einwohnerzahl (Mio. ) Land Kontinent
1 Tokio-Yokohama 37,98 Japan Asien
2 Jakarta 34,54 Indonesien Asien
3 Delhi 29,62 Indien Asien
4 Mumbai 23,36 Indien Asien
5 Manila 23,09 Philippinen Asien
6 Shanghai 22,12 China Asien
7 São Paulo 22,05 Brasilien Südamerika
8 Seoul 21,79 Südkorea Asien
9 Mexiko-Stadt 21,00 Mexiko Nordamerika
10 Guangzhou 20,90 China Asien
11 New York 20,87 Vereinigte Staaten Nordamerika
12 Peking 19,43 China Asien
13 Kairo 19,37 Ägypten Afrika
14 Kalkutta 17,56 Indien Asien
15 Moskau 17,13 Russland Europa
16 Bangkok 17,07 Thailand Asien
17 Buenos Aires 16,18 Argentinien Südamerika
18 Shenzhen 15,93 China Asien
19 Dhaka 15,44 Bangladesch Asien
20 Los Angeles 15,40 Vereinigte Staaten Nordamerika
21 Lagos 15,28 Nigeria Afrika
22 Istanbul 15,15 Türkei Asien/Europa
23 Kinki (Osaka-Kōbe-Kyōto) 14,98 Japan Asien
24 Karatschi 14,84 Pakistan Asien
25 Bangalore 13,71 Indien Asien
26 Teheran 13,63 Iran Asien
27 Kinshasa 13,53 D. Kongo Afrika
28 Ho-Chi-Minh-Stadt 13,31 Vietnam Asien
29 Rio de Janeiro 12,27 Brasilien Südamerika
30 Chennai 11,32 Indien Asien
31 Chengdu 11,31 China Asien
32 Lahore 11,02 Pakistan Asien
33 Paris 11,02 Frankreich Europa
34 London 10,98 Vereinigtes Königreich Europa
35 Tianjin 10,80 China Asien
36 Lima 9,85 Peru Südamerika
37 Hyderabad 9,75 Indien Asien
38 Johannesburg 9,51 Südafrika Afrika
39 Bogotá 9,46 Kolumbien Südamerika
40 Nagoya 9,11 Japan Asien
41 Chicago 9,01 Vereinigte Staaten Nordamerika
42 Wuhan 8,96 China Asien
43 Taipeh 8,92 Taiwan Asien
44 Luanda 8,42 Angola Afrika
45 Kuala Lumpur 8,29 Malaysia Asien
46 Dongguan 7,98 China Asien
47 Pune 7,76 Indien Asien
48 Chongqing 7,74 China Asien
49 Washington-Baltimore 7,52 Vereinigte Staaten Nordamerika
50 Nanjing 7,50 China Asien
51 Ahmedabad 7,41 Indien Asien
52 Hongkong 7,44 China Asien
53 Boston-Providence 7,13 Vereinigte Staaten Nordamerika
54 Khartum 7,28 Sudan Afrika
55 Shenyang-Fushun 7,11 China Asien
56 Bandung 7,07 Indonesien Asien
57 Santiago 7,01 Chile Südamerika
58 Riad 6,88 Saudi-Arabien Asien
59 Toronto 6,87 Kanada Nordamerika
60 Dallas-Fort-Worth 6,83 Vereinigte Staaten Nordamerika
61 Zhengzhou 6,77 China Asien
62 Daressalam 6,70 Tansania Afrika
63 Xi’an 6,68 China Asien
64 Hanoi 6,58 Vietnam Asien
65 Surabaya 6,50 Indonesien Asien
66 Hangzhou 6,45 China Asien
67 San Francisco-San José 6,43 Vereinigte Staaten Nordamerika
68 Houston 6,41 Vereinigte Staaten Nordamerika
69 Quanzhou 6,35 China Asien
70 Rangun 6,31 Myanmar Asien

Quelle: Wikipedia (Stand: September 2020).

Was ist die zweitgrößte Stadt in Deutschland?

Tabelle –

Rang (2021) Name Einwohnerzahl Fläche in km² (2016) Ew. /km² (2018) Be­völ­ke­rungs- ent­wick­lung [%] (2021 ggü. 2020) Großstadt erst­mals 1 Bun­des­land
1939 1950 1960 1970 1980 1990 2000 2010 2020 2021
1 Berlin 1 4 321 521 3 336 026 3 274 016 3 208 719 3 048 759 3 433 695 3 382 169 3 460 725 3. 664. 088 3. 677. 472 891,68 4. 088 0,37 1747   Berlin
2 Hamburg 1 1 698 388 1 605 606 1 836 958 1 793 640 1 645 095 1 652 363 1 715 392 1 786 448 1. 852. 478 1. 853. 935 755,22 2. 438 0,08 1787   Hamburg
3 München 815 212 831 937 1 101 384 1 311 978 1 298 941 1 229 026 1 210 223 1 353 186 1. 488. 202 1. 487. 708 310,70 4. 736 -0,03 1852   Bayern
4 Köln 1 768 352 594 941 801 142 849 451 976 694 953 551 962 884 1 007 119 1. 083. 498 1. 073. 096 405,02 2. 681 -0,96 1852   Nordrhein-Westfalen
5 Frankfurt am Main 548 220 532 037 675 009 666 179 629 375 644 865 648 550 679 664 764. 104 759. 224 248,31 3. 033 -0,64 1875   Hessen
6 Stuttgart 454 346 497 677 637 366 634 202 580 648 579 988 583 874 606 588 630. 305 626. 275 207,35 3. 062 -0,64 1874   Baden-Württemberg
7 Düsseldorf 535 753 500 516 697 891 660 963 590 479 575 794 569 364 588 735 620. 523 619. 477 217,41 2. 849 -0,17 1882   Nordrhein-Westfalen
8 Leipzig 702 155 617 574 589 632 583 885 562 480 511 079 493 208 522 883 597. 493 601. 866 297,80 1. 974 0,73 1871   Sachsen
9 Dortmund 537 865 507 349 640 802 640 642 608 297 599 055 588 994 580 444 587. 696 586. 852 280,71 2. 091 -0,14 1894   Nordrhein-Westfalen
10 Essen 664 523 605 411 729 462 696 419 647 643 626 973 595 243 574 635 582. 415 579. 432 210,34 2. 772 -0,51 1896   Nordrhein-Westfalen
11 Bremen 354 109 444 549 563 270 592 533 555 118 551 219 539 403 547 340 566. 573 563. 290 325,56 1. 749 -0,58 1875   Bremen
12 Dresden 629 713 494 187 493 603 502 432 516 225 490 571 477 807 523 058 556. 227 555. 351 328,48 1. 689 -0,16 1852   Sachsen
13 Hannover 464 646 444 296 574 672 521 003 534 623 513 010 515 001 522 686 534. 049 535. 932 204,14 2. 636 0,35 1875   Niedersachsen
14 Nürnberg 420 349 362 459 458 401 478 181 484 405 493 692 488 400 505 664 515. 543 510. 632 186,38 2. 781 -0,95 1881   Bayern
15 Duisburg 2 433 530 410 783 503 641 452 721 558 089 535 447 514 915 489 599 495. 885 495. 152 232,80 2. 142 -0,15 1903   Nordrhein-Westfalen
16 Bochum 305 469 289 804 362 490 343 809 400 757 396 486 391 147 374 737 364. 454 363. 441 145,66 2. 503 -0,28 1904   Nordrhein-Westfalen
17 Wuppertal 3 399 718 363 224 421 378 417 694 393 381 383 660 366 434 349 721 355. 004 354. 572 168,39 2. 105 -0,12 1884   Nordrhein-Westfalen
18 Bielefeld 1 126 711 153 613 174 527 168 609 312 708 319 037 321 758 323 270 333. 509 334. 002 258,82 1. 290 0,15 1930   Nordrhein-Westfalen
19 Bonn 1 98 702 115 394 146 889 275 722 288 148 292 234 302 247 324 899 330. 579 331. 885 141,06 2. 320 0,40 1934   Nordrhein-Westfalen
20 Münster 1 132 760 118 496 180 871 198 878 269 696 259 438 265 609 279 803 316. 403 317. 713 303,28 1. 036 0,41 1915   Nordrhein-Westfalen
21 Mannheim 280 365 245 634 311 383 332 378 304 303 310 411 306 729 313 174 309. 721 311. 831 144,96 2. 134 0,68 1897   Baden-Württemberg
22 Karlsruhe 184 489 198 840 240 450 259 091 271 892 275 061 278 558 294 761 308. 436 306. 502 173,46 1. 805 -0,63 1901   Baden-Württemberg
23 Augsburg 180 039 185 183 206 422 213 230 248 346 256 877 254 982 264 708 295. 830 296. 478 146,84 2. 010 0,22 1909   Bayern
24 Wiesbaden 1 165 646 220 741 257 293 250 715 274 464 260 301 270 109 275 976 278. 609 278. 950 203,93 1. 365 0,12 1905   Hessen
25 Mönchen­gladbach 1 , 5 128 418 124 879 152 414 151 085 258 424 259 436 263 014 257 993 259. 665 261. 001 170,47 1. 534 0,51 1921   Nordrhein-Westfalen
26 Gelsenkirchen 4 317 505 315 460 388 608 347 074 304 386 293 714 278 695 257 981 259. 105 260. 126 104,94 2. 484 0,39 1903   Nordrhein-Westfalen
27 Aachen 1 159 631 129 811 170 367 175 451 243 947 241 861 244 386 258 664 248. 878 249. 070 160,85 1. 538 0,08 1888   Nordrhein-Westfalen
28 Braunschweig 189 628 223 760 242 489 223 275 261 141 258 833 245 816 248 867 248. 561 248. 823 192,18 1. 292 0,11 1890   Niedersachsen
29 Kiel 261 298 254 449 271 610 271 070 250 062 245 567 232 612 239 526 246. 601 246. 243 118,65 2. 086 -0,15 1900   Schleswig-Holstein
30 Chemnitz 6 334 713 293 373 286 329 299 411 317 644 294 244 259 246 243 248 244. 401 243. 105 221,05 1. 118 -0,53 1883   Sachsen
31 Halle (Saale) 8 217 480 289 119 277 855 257 261 232 294 310 234 247 736 232 963 237. 865 238. 061 135,02 1. 772 0,08 1890   Sachsen-Anhalt
32 Magdeburg 329 824 260 305 261 594 272 237 289 032 278 807 231 450 231 549 235. 775 236. 188 201,00 1. 188 0,18 1882   Sachsen-Anhalt
33 Freiburg im Breisgau 1 108 487 109 717 141 637 163 568 175 106 191 029 205 102 224 191 230. 940 231. 848 153,06 1. 504 0,39 1934   Baden-Württemberg
34 Krefeld 7 170 205 171 875 211 479 222 666 223 969 244 020 239 916 235 076 226. 844 227. 050 137,77 1. 648 0,09 1888   Nordrhein-Westfalen
35 Mainz 1 154 033 88 369 133 089 174 858 187 392 179 486 182 870 199 237 217. 123 217. 556 97,74 2. 221 0,20 1908   Rheinland-Pfalz
36 Lübeck 149 502 238 276 232 140 239 955 220 588 214 758 213 399 210 232 215. 846 216. 277 214,21 1. 014 0,20 1912   Schleswig-Holstein
37 Erfurt 159 201 188 650 186 448 195 994 211 575 208 989 200 564 204 994 213. 692 213. 227 269,88 792 -0,22 1906   Thüringen
38 Oberhausen 1 191 829 202 808 258 626 246 199 228 947 223 840 222 151 212 945 209. 566 208. 752 77,09 2. 735 -0,39 1914   Nordrhein-Westfalen
39 Rostock 1 118 048 133 109 158 630 198 636 232 506 248 088 200 506 202 735 209. 061 208. 400 181,26 1. 152 -0,32 1935   Mecklenburg-Vorpommern
40 Kassel 1 211 624 162 132 206 354 214 785 195 912 194 268 194 766 195 530 201. 048 200. 406 106,78 1. 888 -0,32 1899   Hessen
41 Hagen 151 481 146 401 195 500 201 042 218 927 214 449 203 151 188 526 188. 687 188. 713 160,45 1. 177 0,01 1928   Nordrhein-Westfalen
42 Potsdam 126 241 118 180 115 004 111 336 130 900 139 794 129 324 156 906 182. 112 183. 154 188,61 944 0,57 1939   Brandenburg
43 Saarbrücken 1 131 285 111 450 129 801 128 251 193 554 191 694 183 257 175 741 179. 349 179. 634 167,09 1. 082 0,16 1909   Saarland
44 Hamm 56 684 59 866 68 775 84 629 171 869 179 639 182 427 181 783 178. 967 179. 238 226,43 791 0,15 1975   Nordrhein-Westfalen
45 Ludwigshafen am Rhein 1 143 934 123 869 164 657 176 257 159 399 162 233 163 383 164 177 172. 557 172. 145 77,55 2. 206 -0,24 1921   Rheinland-Pfalz
46 Mülheim an der Ruhr 136 828 149 589 183 979 192 183 181 279 177 681 172 862 167 344 170. 921 170. 739 91,28 1. 872 -0,11 1908   Nordrhein-Westfalen
47 Oldenburg (Oldb) 74 141 122 809 122 337 131 545 136 764 143 131 154 832 162 173 169. 605 170. 389 102,99 1. 633 0,46 1946   Niedersachsen
48 Osnabrück 1 97 918 109 538 135 821 144 864 157 367 163 168 164 101 164 119 164. 223 165. 034 119,80 1. 375 0,49 1939   Niedersachsen
49 Leverkusen 49 927 65 531 93 940 107 626 160 825 160 919 161 047 160 772 163. 905 163. 851 78,87 2. 077 -0,03 1963   Nordrhein-Westfalen
50 Darmstadt 1 110 552 94 788 138 736 141 847 138 201 138 920 138 242 144 402 159. 174 159. 631 122,09 1. 304 0,29 1937   Hessen
51 Heidelberg 84 273 116 488 127 595 121 398 133 227 136 796 140 259 147 312 158. 741 159. 245 108,84 1. 473 0,32 1946   Baden-Württemberg
52 Solingen 140 453 147 845 170 619 177 124 166 085 165 401 164 973 159 927 159. 193 158. 957 89,54 1. 780 -0,15 1929   Nordrhein-Westfalen
53 Herne 1 94 639 111 591 113 252 103 849 182 542 178 132 174 529 164 762 156. 940 156. 621 51,42 3. 041 -0,20 1933   Nordrhein-Westfalen
54 Regensburg 90 651 117 291 123 751 130 888 132 604 121 691 125 676 135 520 152. 270 153. 542 80,70 1. 891 0,84 1940   Bayern
55 Neuss 59 649 63 478 93 680 116 013 149 334 147 019 150 013 151 388 153. 109 152. 731 99,52 1. 545 -0,25 1963   Nordrhein-Westfalen
56 Paderborn 39 955 40 270 52 773 68 207 110 155 120 680 139 084 146 283 151. 864 152. 531 179,59 838 0,44 1975   Nordrhein-Westfalen
57 Ingolstadt 31 370 40 523 52 540 70 594 90 490 105 489 115 722 125 088 136. 952 138. 016 133,37 1. 027 0,78 1989   Bayern
58 Offenbach am Main 85 128 89 030 115 051 118 841 110 993 114 992 117 535 120 435 130. 892 131. 295 44,89 2. 868 0,31 1954   Hessen
59 Fürth 1 78 838 99 890 98 615 94 415 99 088 103 362 110 477 114 628 128. 223 129. 122 63,35 2. 017 0,70 1950   Bayern
60 Würzburg 101 345 78 443 115 541 116 395 128 652 127 777 127 966 133 799 126. 954 126. 933 87,63 1. 459 -0,02 1932   Bayern
61 Ulm 1 68 585 71 132 90 383 93 158 100 671 110 529 117 233 122 801 126. 405 126. 949 118,69 1. 064 0,43 1980   Baden-Württemberg
62 Heilbronn 74 214 64 643 87 203 102 300 111 938 115 843 119 305 122 879 126. 458 125. 613 99,88 1. 261 -0,67 1970   Baden-Württemberg
63 Pforzheim 78 320 54 143 81 373 91 104 106 500 112 944 117 156 119 781 126. 016 125. 529 98,00 1. 281 -0,39 1975   Baden-Württemberg
64 Wolfsburg 9 6 797 25 422 62 577 90 115 125 935 128 510 121 805 121 451 123. 840 123. 949 204,09 608 0,09 1972   Niedersachsen
65 Bottrop 83 381 93 268 111 246 106 225 114 571 118 936 120 611 116 771 117. 388 117. 311 100,61 1. 167 -0,07 1953   Nordrhein-Westfalen
66 Göttingen 49 668 78 680 77 785 109 892 129 656 121 831 124 132 121 060 116. 845 116. 557 116,89 1. 025 -0,25 1964   Niedersachsen
67 Reutlingen 37 421 45 735 66 659 79 705 95 456 103 687 110 650 112 484 116. 031 116. 456 87,06 1. 332 0,37 1988   Baden-Württemberg
68 Koblenz 86 501 66 444 97 867 120 079 113 676 108 733 107 950 106 417 113. 388 113. 638 105,13 1. 085 0,22 1962   Rheinland-Pfalz
69 Erlangen 1 33 471 50 011 68 569 85 061 101 845 102 440 100 778 105 629 112. 385 113. 292 76,95 1. 455 0,81 1974   Bayern
70 Bremer­haven 1 , 10 110 982 114 070 141 017 142 919 138 728 130 446 120 822 113 366 113. 557 113. 173 93,82 1. 211 -0,34 1939   Bremen
71 Remscheid 1 103 912 103 276 125 912 136 822 129 082 123 155 119 287 110 563 111. 516 111. 770 74,52 1. 489 0,23 1929   Nordrhein-Westfalen
72 Bergisch Gladbach 23 286 32 681 41 409 50 228 101 472 104 037 105 693 105 723 111. 636 111. 645 83,09 1. 348 0,01 1977   Nordrhein-Westfalen
73 Recklinghausen 86 302 104 791 130 405 125 369 119 418 125 060 124 785 118 365 110. 705 110. 714 66,50 1. 688 0,01 1949   Nordrhein-Westfalen
74 Trier 1 81 808 75 526 85 210 103 598 95 536 97 835 99 410 105 260 110. 674 110. 570 117,13 945 -0,09 1969   Rheinland-Pfalz
75 Jena 1 68 377 80 309 81 190 88 130 103 718 102 518 99 893 105 129 110. 731 110. 502 114,76 971 -0,21 1975   Thüringen
76 Moers 1 29 646 34 832 45 908 53 410 99 923 104 595 107 062 105 506 103. 487 103. 725 67,68 1. 533 0,23 1975   Nordrhein-Westfalen
77 Salzgitter 1 , 11 45 598 100 667 108 872 119 031 113 600 114 355 112 302 102 394 103. 866 103. 694 223,92 469 -0,17 1942   Niedersachsen
78 Siegen 1 37 622 38 787 48 210 57 563 112 320 109 174 108 476 103 424 101. 943 101. 516 114,69 897 -0,42 1975   Nordrhein-Westfalen
79 Gütersloh 32 841 43 111 52 346 75 297 78 221 86 807 95 156 96 404 100. 664 101. 158 112,02 894 0,49 2018   Nordrhein-Westfalen
80 Hildesheim 1 68 679 72 292 94 352 93 373 102 619 105 291 103 909 102 794 101. 055 100. 319 92,18 1. 106 -0,73 1974   Niedersachsen
Rang (2021) Name Einwohnerzahl Fläche in km² (2016) Ew. /km² (2018) Be­völ­ke­rungs- ent­wick­lung [%] (2021 ggü. 2020) Großstadt erst­mals 1 Bun­des­land
1939 1950 1960 1970 1980 1990 2000 2010 2020 2021

1 Die Einwohnerzahl der so gekennzeichneten Städte lag seit der erstmaligen Überschreitung der Grenze von 100. 000 Einwohnern zeitweise unter dieser Grenze. 2 Duisburg hieß vom 1. August 1929 bis zum 31. März 1935 Duisburg-Hamborn. 3 Wuppertal entstand am 1. August 1929 aus dem Zusammenschluss (unter anderem) der Großstädte Barmen und Elberfeld. Beide Städte zählten schon 1884 jeweils mehr als 100.

000 Einwohner. Bis zur Umbenennung am 24. Januar 1930 hieß die Stadt Barmen-Elberfeld. 4 Gelsenkirchen hieß vom 1. April 1928 bis zum 20. Mai 1930 Gelsenkirchen-Buer. 5 Mönchengladbach hieß bis zum 31. Juli 1929 München-Gladbach , ab dem 1.

August 1929 bis zum 31. Juli 1933 (mit der eingemeindeten Stadt Rheydt ) Gladbach-Rheydt , ab dem 1. August 1933 (wieder ohne Rheydt ) M. Gladbach (zunächst mit der Aussprache München Gladbach, ab dem 20. Dezember 1950 mit der Aussprache Mönchen Gladbach) und ab dem 11.

Oktober 1960 Mönchengladbach. 6 Chemnitz hieß vom 10. Mai 1953 bis zum 31. Mai 1990 Karl-Marx-Stadt. 7 Krefeld hieß vom 1. August 1929 bis zum 24. April 1940 Krefeld- Uerdingen a. Rh. 8 Einwohnerzahl 1990 nach Eingemeindung von Halle-Neustadt am 6.

Mai desselben Jahres. 9 Wolfsburg trug vom 1. Juli 1938 bis zum 24. Mai 1945 den Namen Stadt des KdF -Wagens bei Fallersleben. 10 Bremerhaven hieß vom 1. November 1939 bis zum 31. Dezember 1946 Wesermünde. 11 Salzgitter hieß bis zum 22. Januar 1951 Watenstedt-Salzgitter. Bevölkerungsentwicklung seit der Wiedervereinigung bis 2008. Angaben in 1000 Einwohner logarithmisch skaliert.

  •  Abnahme der Bevölkerung
  •  Zunahme der Bevölkerung
  • .