Wer Ist Die Nummer 10 Bei Deutschland?

Wer Ist Die Nummer 10 Bei Deutschland
Welcher Spieler hat aktuell die Trikotnummer 10 in der Deutschen Nationalmannschaft? – Serge Gnabry trägt die Rückennummer 10 bei den Länderspielen im März und Juni 2022. Update 19. Mai 2021: Serge Gnabry (FC Bayern München) steht im EM 2021 Kader der deutschen Nationalmannschaft. Deutschlands Mittelfeldspieler Serge Gnabry läuft mit dem Ball während des Fußball-Freundschaftsspiels Deutschland gegen Dänemark in Innsbruck, Österreich, am 2. Juni 2021, in Vorbereitung auf die UEFA-Europameisterschaft. Christof STACHE / AFP 19. Mai 2021:Serge Gnabry trägt bei der Fußball EM 2021 die Nummer 10 auf seinem DFB-Trikot! 10. 10. 2018 – Julian Brandt bekommt die Nummer 10! 23. 2018 – Mesut Özil tritt aus der Nationalmannschaft zurück.

Gnabry war beim FCB in der Saison 2020/21 gut aufgelegt und erzielte 10 Tore in 27 Spielen. Bei der EM 2021 könnte Gnabry als Mittelstürmer agieren – unter den vielen Optionen im Angriff hat er die beste Torquote (15 Tore nach 20 Länderspielen).

Beim nächsten Länderspiel im September 2018 wird die Nummer 10 also vakant sein. Wer wird nun die Nummer 10 im DFB Trikot tragen?.

Wer spielt die Nummer 10 in Deutschland?

Aktuell trägt Julian Brandt das Nationaltrikot mit der Rückennummer 10. Damit reiht er sich zwischen diversen DFB-Legenden ein. Immerhin liefen auch Lukas Podolski und Günther Netzer schon mit der Zehn beim Nationalteam auf – und holten dabei jeweils den WM-Titel.

Wer ist die Nummer 10 bei Deutschland 2022?

Welcher Spieler hat aktuell die Trikotnummer 10 in der Deutschen Nationalmannschaft? – Serge Gnabry trägt die Rückennummer 10 bei den Länderspielen im März und Juni 2022. Update 19. Mai 2021: Serge Gnabry (FC Bayern München) steht im EM 2021 Kader der deutschen Nationalmannschaft. Deutschlands Mittelfeldspieler Serge Gnabry läuft mit dem Ball während des Fußball-Freundschaftsspiels Deutschland gegen Dänemark in Innsbruck, Österreich, am 2. Juni 2021, in Vorbereitung auf die UEFA-Europameisterschaft. Christof STACHE / AFP 19. Mai 2021:Serge Gnabry trägt bei der Fußball EM 2021 die Nummer 10 auf seinem DFB-Trikot! 10. 10. 2018 – Julian Brandt bekommt die Nummer 10! 23. 2018 – Mesut Özil tritt aus der Nationalmannschaft zurück.

Gnabry war beim FCB in der Saison 2020/21 gut aufgelegt und erzielte 10 Tore in 27 Spielen. Bei der EM 2021 könnte Gnabry als Mittelstürmer agieren – unter den vielen Optionen im Angriff hat er die beste Torquote (15 Tore nach 20 Länderspielen).

Beim nächsten Länderspiel im September 2018 wird die Nummer 10 also vakant sein. Wer wird nun die Nummer 10 im DFB Trikot tragen?.

Wer trägt die 10 bei Bayern München?

Rückennummern der Spieler vom FC Bayern München in der Saison 2022/2023 (Stand Juli 2022)

Spieler Rückennummer
Leroy Sané 10
Kingsley Coman 11
Eric Maxim Choupo-Moting 13
Paul Wanner 14

.

Was macht einen guten 10er aus?

Der 10er wird allgemein als Spielgestalter einer Fußballmannschaft wahrgenommen. Der Spieler der die „tödlichen” Pässe in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr spielen kann. Dies entspricht aber nicht ganz der Wahrheit. Aufgrund der verengten Schnittstellen im modernen Fußballs, durch die ballorientierte Verteidigung , kann der 10er einen solchen Pass in die Tiefe nur spielen, wenn der Mitspieler von sich aus in den entsprechenden Raum startet. Wer Ist Die Nummer 10 Bei Deutschland Die Position des 10er in einem 4-4-2-Raute. Durch seine zentrale Spielposition kann der 10er für fast alle Spielpositionen Anspielstation sein. Daher absolviert ein guter 10er viele Freilaufbewegungen und orientiert sich stets Richtung Ball. Die Folge sind viele Ballkontakte. Zuspiele die er möglichst schnell oder direkt weiterleitet.

Heutzutage müssen also die Spieler ohne Ball die Ideen haben. Die Räume schaffen und die Räume erkennen. Der Ballführende, z. der 10er benötigt dagegen die Wahrnehmung für die Laufwege der Mitspieler und das technische Vermögen diese präzise anzuspielen.

Somit ist ein moderner Fußball ohne einen 10er kaum denkbar. In Relationen zu anderen Spielpositionen ist er aber mehr der Ideenerfüller , als der Ideengeber. Ein IV ( Innenverteidiger) oder 6er  ( Sechser ) sind im eigentlichen Sinne – zumindest im modernen Fußball – vielmehr die Ideengeber.

See also:  Bei Wem Hat Deutschland Schulden?

Ihr Spielverhalten bestimmt die Spielweise eines Teams. Sie entscheiden ob das Spiel übers Zentrum oder übern Flügel läuft, ob die vorderen Spieler flach oder hoch angespielt werden und ob in die Verschieberichtung oder entgegen der Verschieberichtung nach vorne gespielt wird.

Der 10er muss sich dieser Spielweise „beugen” und sein Spielverhalten daran anpassen. Der 10er, wie auch die anderen offensiven Mitspieler bieten sich den IV und 6ern beim Spielaufbau permanent an. Erhalten sie den Ball nehmen sie ihn in Spielrichtung mit ( aufdrehen ) oder lassen ihn klatschen.

Kann aufgedreht werden, dribbelt man in freie Räume, Mitspieler ohne Ball verlassen den Deckungsschatten des Gegners und besetzen die Breite des Felds, bzw. starten in freie Räume in die Tiefe. Vor dem gegnerischen Tor soll der 10er die Räume erkennen, in denen ein ST (Stürmer) oder MA ( Mittelfeldaussen ) startet.

In diese Räume soll er gut getimt und mit dem richtigen Druck hineinspielen. Aus eigener Initiative soll der 10er keine Pässe in freie Räume spielen. Es sind immer die Spieler ohne Ball die durch ihr Laufverhalten die Pässe eines 10ers bestimmen. Sind seine Mitspieler am Flügel in Ballbesitz und stehen dort unter Raum- und Gegnerdruck, so schiebt er Richtung Außenbahn und bietet sich für eine Spielverlagerung an.

  1. Bauen die IV das Spiel mit Flachpässen auf und man spielt mit nur einem 6er, so lässt sich der 10er auf eine zweite 6er-Position fallen;
  2. Je nachdem welcher IV in Ballbesitz ist, bietet er sich vertikal oder diagonal in offener Stellung an (ballferne 6er-Position steht näher zum Tor);

Spielt man mit zwei 6er, so bietet sich der 10er höher zwischen den beiden 6ern den IV an. Im Übergangsspiel (Phase zwischen Spielaufbau und Torchancen erspielen ) und Angriff bewegt er sich viel zwischen dem gegnerischen Mittelfeld und der gegnerischen Abwehr und versucht dort anspielbar zu sein.

Agiert man gegen einen spielaufbauenden Gegner im Pressing und hat die Vorgabe das Spiel nach außen zu steuern , so müssen die ST vom 10er viel gecoacht werden. Er muss dafür sorgen, dass man im Zentrum kompakt steht.

Dass die ST Kontakt zum Mannschaftsverband haben und im richtigen Moment das Pressing starten. Seine zentrale Aufgabe während des Pressings ist es Pässe in die Tiefe zuzustellen, bzw. zentrale Anspielstationen des Gegners eng zu decken. Dabei steht er nicht direkt hinterm Gegenspieler, sondern leicht innen versetzt (überlappend), so dass dieser nach einem Zuspiel nicht aufdrehen kann.

Wird der Gegenspieler dann angespielt, stellt man ihn mit dem Rücken zum Spiel und lässt ihn nicht aufdrehen. ST geht dann auf den Ball, gewinnt ihn, bzw. provoziert ein Aufdrehen des Gegners in den 10er hinein.

Spielt man das Pressing so, dass man den Spielaufbau des Gegners ins Zentrum steuert , so müssen die ST so breit agieren, dass sie die Passwege der gegnerischen IV zu den AV zustellen. Dribbelt ein IV dann Richtung Zentrum wird er vom ballnahen ST verfolgt und unter Druck gesetzt.

  1. Der ballferne ST rückt diagonal nach hinten zur Stärkung des Zentrums ein;
  2. Gegnerische 6er werden zunächst nur lose gedeckt um ein Anspiel zu provozieren;
  3. Sobald sie angespielt werden, können sie aufgrund der Überzahl im Zentrum effektiv gedoppelt werden;

Der 10er spielt dabei eine zentrale Rolle , da er durch seine Stellung bestimmt welcher gegnerische 6er angespielt wird. Nachdem dieser angespielt wird, doppelt er zusammen mit dem eigenen 6er oder dem ballfernen MA. Eine weitere Aufgaben des 10ers ist es Spielsituationen zu erkennen, in denen ein gegnerischer Verteidiger einen Pass in seinem Rücken erlaufen muss.

  • Unabhängig von wem der Pass kommt, gibt der 10er ein Kommando zur Attacke und die Mannschaft schiebt geschlossen zum Ball;
  • Der Ballnahste stellt den Gegner mit dem Rücken zum Spiel und die Mitspieler stellen alle Anspielstationen zu;
See also:  Was Kostet Ein Zahnimplantat In Deutschland?

Auch eine geschlossene Stellung des IV (mit dem Rücken zum Spiel), wenn er vom TW angespielt wird, soll der 10er erkennen. Mit seinem Kommando verkürzt der ballnahe ST sofort die Distanz zum betroffenen IV und spekuliert auf ein unachtsames Aufdrehen. Die Mitspieler schieben geschlossen nach.

  • Auch bei einem Ballverlust im Offensivdrittel , bei Gleich- oder Überzahl in Ballnähe, gibt der 10er sofort ein Kommando;
  • Alle Spieler beteiligen sich dann an die Rückgewinnung des Balls;
  • Solange man beim gegnerischen Spielaufbau noch kein Pressing gestartet hat gilt es kompakt hinterm Ball zu stehen;

Der jeweils ballnahste Offensivspieler übt Druck auf den Ball aus um Flugbälle auf die Abwehrkette zu verhindern. Durch ein kompaktes Zentrum werden Pässe nach außen provoziert. Hier kann man dann mit Hilfe der Seitenlinie effektiv pressen .

Was ist die beste Position beim Fußball?

Wer Ist Die Nummer 10 Bei Deutschland

    • #1

    Da es ja eine Vielzahl von verschiedenen Fußballpositionen gibt, in jedem Spiel ja mindestens Elf, die sich jeweils mehr oder weniger voneinander unterscheiden, würde mich jetzt interessieren, welche für Euch die wichtigste und bedeutendste ist? Zuerst gibt es natürlich den Torwart, dessen Fehler in der Regel auch keiner mehr ausbügeln kann. Da diese Fehler meistens auch Gegentore nach sich ziehen, kann man natürlich auch ohne guten Torhüter keinen Blumentop gewinnen. Wenn Defensive wirklich Titel gewinnt, muss man dabei natürlich auch die (beiden) Innenverteidiger nennen. Sie sollten den Fels in der Brandung darstellen, wenn der Gegner auf ein Tor drängt.

    1. Zusätzlich sind sie die erste spieleröffnende Station in einem Angriff;
    2. Und auch vorne kann ihre benötigte Kopfballstärke eine unglaubliche Stärke sein;
    3. Um die Abwehr zu komplettieren, komme ich nun zu den Außenverteidigern;

    Sie sind in der Regel die offensivsten im Abwehrverbund, haben daher aber auch die größten Laufwege, da sie natürlich hinten die Flanken absichern und vorne selbst mit Flanken und Sololäufen die Offensive unterstützen müssen. Die Bedeutung dieser Position sieht man an den Ballkontakten, die Außenverteidiger in einem Spiel haben.

    So kommt ein Lahm bei Bayern regelmäßig auf über 100 pro 90 Minuten. Die Verbindung zwischen Angriff und Abwehr stellen die defensiven oder zentralen Mittelfeldspieler dar. Sie werden auch oft Strategen genannt und sind oftmals erste Ansprechperson oder sogar Kapitän des Trainer und der Mannschaft.

    Sie stehen im Zentrum des Spielfeldes, weswegen ihre Fähigkeiten auch komplett ausgebildet sein müssen. Sowohl lange, als auch kurze Pässe, ein guter Schuß und Zweikampfstärke. Über die Flügel sind vor allem sehr tief stehende Mannschaften am besten zu bezwingen.

    Diese Aufgabe fällt vor allem den Außenspielern zu, sei es, dass sie offensive Mittelfeldspieler im Halbfeld sind oder gar Flügelstürmer spielen. Sie müssen die Abwehr in die Breite ziehen und die Abwehr wahlweise mit Flanken oder mit Dribblings zur Grundlinie oder in den Strafraum in Verlegenheit bringen.

    Die Profiteure dieser Flanken sind in der Regel die Stürmer. Sie sind für die Tore verantwortlich, ohne die man – laut Experten Meinung – nicht gewinnen kann! Würde eine Mannschaft keine funktionierende Sturmreihe besitzen und man einen Mittelwert für die Tore durch Mittelfeld- und Abwehrspieler heranziehen würde, käme eine Mannschaft so auf nur ca. So, nach dieser kleinen Zusammenfassung: Wen haltet Ihr für am wertvollsten? Und ja, mir ist klar, dass man alle elf Spieler benötigt, um erfolgreich spielen zu können, doch wer ist am nötigsten dafür!?

    • #2

    In meinen Augen ist der defensive Mittelfeldmann der wichtigste Spieler auf dem Platz. Er ist das Bindeglied zwischen offensive und defensive. Er kann sofort Angriffe unterbinden, ist der erste Spieler, der auf jeden Fall in den Zweikampf gehen muss. Und er ist gleichzeitig der Spielmacher, nicht wie früher der klassische 10er, sondern der 6er ist es inzwischen. Für mich der wertvollste Mann!

    • #3

    der zentrale mittelfeldspieler bzw. der defensive mittelfeldspieler sind meiner meinung nach am wichtigsten sie sind die personen die angriffe des gegners unterbinden und sofort für den aufbau des eigenen angriffs verantwortlich sind

    • #4

    Es fällt mir schwer, eine Position besonders hervorzuheben. Insgesamt ist eine funktionierende Mannschaft nötig. Wenn ich mich wirklich entscheiden müsste, würde ich den zentralen Mittelfeldspieler wählen Zitat Original von Sirius Die Verbindung zwischen Angriff und Abwehr stellen die defensiven oder zentralen Mittelfeldspieler dar.

    1. 17 Tore in einer Spielzeit;
    2. Ohne das jetzt zu beweisen, behaupte ich, dass das der sichere Abstieg für ein Team wäre;
    3. Wir spielen temporeichen Fußball in ganz Europa, der 6er muss mit seinen Spieleröffnung das Spiel schnell machen und leitet die Angriffe dann auch ein;

    Sie werden auch oft Strategen genannt und sind oftmals erste Ansprechperson oder sogar Kapitän des Trainer und der Mannschaft. Sie stehen im Zentrum des Spielfeldes, weswegen ihre Fähigkeiten auch komplett ausgebildet sein müssen. Sowohl lange, als auch kurze Pässe, ein guter Schuß und Zweikampfstärke.

    • Wie von Sirius geschrieben, müssen die Fähigkeiten komplett ausgebildet sein;
    • Er muss sich in den Angriff und in die Verteidigung einschalten, weswegen eine starke Kondition und gewisse Schnelligkeit ein absolutes Muss ist;

    Er schaltet sich immer wieder gefährlich in Agriffe ein, ist ebenso ein guter Ballverteiler im Mittelfeld und ist oftmals noch in der Verteidigung aktiv, während Stürmer und offensive Mittelfeldspieler schon auf dem Weg zum gegnerischen Tor sind. Desweiteren muss er körperlich ne Menge aushalten, da er als Bindeglied zwischen Abwehr und Angriff besonders häufig Fouls ausgesetzt ist.

    • #5

    Zuallererst kommt natürlich die Mannschaft. Wenn das Team nicht funktioniert, dann bringt auch ein herausragender Spieler nichts, egal wo er spielt. Dennoch nimmt in meinen Augen der defensive/zentrale Mittelfeldspieler eine herrausragende Rolle ein. Die Gründe wurden ja schon sehr gut beschrieben: – Bindeglied zwischen Abwehr und Sturm – häufig des Trainers rechte Hand – verhindert Angriffe des Gegners und leitet eigene ein Ein sehr gutes Beispiel was passiert, wenn man kein vernünftiges zentrales Mittelfeld hat, zeigt das Spiel Deutschland-Norwegen.

    • Die Norweger konnten ständig die selben Konter aufziehen und zwar nur, weil unser zentrales Mittelfeld nie einen Ball erobert hat;
    • EIn zusätzliches Merkmal eines defensiven Mittelfeldspielers sollte noch die Kopfballstärke sein;

    Abschläge werden häufig in den Bereich des zenralen Mittelfelds geschlagen und da is es enorm wichtig die Kopfballduelle zu gewinnen.

    • #6

    ohne Torwart kann auch aus 40 Metern dauernd ein Tor erzielt werden. Er ist klar der mit Abstand wichtigste Spieler. Wenn es eine Position gibt, die unbedingt besetzt werden muss, ist es der Torwart.

    • #7

    Zitat Original von S. Men ohne Torwart kann auch aus 40 Metern dauernd ein Tor erzielt werden. Er ist klar der mit Abstand wichtigste Spieler. Wenn es eine Position gibt, die unbedingt besetzt werden muss, ist es der Torwart. Naja, so war die Frage nicht gemeint! Aber Du hast natürlich Recht. Andere Fragestellung: Wenn Du 10 Durchschnittsspieler und einen Weltklassespieler wählen könntest. Für welche Position würdest Du Dir den Weltklassemann holen?

    • #8

    Für mich ganz klar der Innenverteidiger und Torwart. Ein verteidgung holt die Titel und ohne Torwarte kannste sowieso nicht spielen

    • #9

    Zitat Original von Sirius [. ] Andere Fragestellung: Wenn Du 10 Durchschnittsspieler und einen Weltklassespieler wählen könntest. Für welche Position würdest Du Dir den Weltklassemann holen? Okay! Dann würde ich mich wohl für den zentralen Mittelfeldspieler entscheiden oder halt den offensiven Mittelfeldspieler, wie man auch spielt. Er kann sowohl vorbereiten, als auch selbst abschließen. Er kann sich fallen lassen und zwischen Defensive und Offensive schalten, wenn es nötig ist oder auch mal auf die Außen ausweichen. 10 Durchschnittsspieler können sich voll reinhängen, aber gegen eine gute Defensive benötigt man einen Kreativen.

    • #10

    Im modernen Fußball geht nichts ohne einen zweikampfstarken und gleichzeitigen mit der Gabe das Spiel zu öffnen ausgestatteten IV

    • 1 Seite 1 von 2
    • 2

Was gibt es für Positionen beim Fußball?