Wer Liefert Was Deutschland?

Wer Liefert Was Deutschland
Herstellersuche auf Wer liefert was – Wer liefert was ist ein Produkt der Firma Visable , die sich auf B2B-Kontakte und Marketing in Deutschland und Europa spezialisiert. Unternehmen können gezielt nach anderen Unternehmen in unterschiedlichen Branchen suchen, und so neue Kontakte, Dienstleister und Lieferanten im deutschsprachigen Raum finden.

  1. Wlw ist kein junges Unternehmen, sondern wurde bereits 1933 in Deutschland gegründet;
  2. Das Produkt war damals noch ein umfangreiches Nachschlagewerk für Hersteller und Lieferanten in Print-Form;
  3. 1995 ist wlw online gegangen und hat im Jahr 2000 die letzte Katalogausgabe veröffentlicht;

Heute ist wlw die größte B2B-Plattform in Deutschland und ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Herstellersuche aus über 590. 000 gelisteten Anbietern.

Ist wlw kostenlos?

Lieferanten-Vorauswahl komplett kostenlos – Unternehmen sparen mit wlw Connect aber nicht nur Zeit bei der Beschaffung und verringern Streuverluste. Der Online-Service hebt sich auch von allen anderen kostenpflichtigen Sourcing Services für den Einkauf ab: „Wer liefert was” bietet seine neue Dienstleistung – genauso wie die normale Suche über die Plattform wlw.

Was kostet Wer liefert was?

Features und Vertreter – Schmid schafft die Voraussetzungen dafür, dass sich die Mitarbeiter nun vor allem um die Kunden kümmern. Dafür reichern seine neuen Digitalspezialisten die alte Suchmaschine jenseits eines kostenfreien Basisangebots mit neuen Features an.

  1. Grundsätzlich können sich Lieferanten durch eine Auswahl aus 48 000 Kategorien wie „T-Träger” oder „Blisterverpackungen” registrieren lassen;
  2. Jede Kategorie ist mit bis zu 25 Suchwörtern hinterlegt, so dass Einkäufer, die einen Hubschrauber suchen, auch durch die Eingabe von „Helikopter” entsprechende Anbieter finden können;

Die präsentieren sich mit einem Firmenprofil, so dass der Suchende Kontakt aufnehmen kann. Diese jahrzehntealte Basis verbreiterte WLW schnell mit der Möglichkeit, Videos hochzuladen, Kataloge einzustellen oder Zertifizierungen, Referenzen und das Liefergebiet anzuzeigen.

  • Ein sogenanntes Reportingtool zeigt, wie häufig das eigene Angebot in den Suchergebnissen von Einkäufern angezeigt wurde, welche Kategorien viel oder wenig Widerhall fanden, wie viele Interessenten sich mit dem Firmenprofil beschäftigten, aus welchen Regionen die Suchenden stammten;

Lieferanten kostet das billigste Paket für die deutschlandweite Plattform mindestens 139 Euro im Monat, für die Erweiterung auf das Schweizer und das österreichische Portal kommen monatlich 49 Euro hinzu. Extras sind gegen Aufpreis zu haben. Für das Reportingtool etwa zahlen Firmen acht Euro pro Monat.

  1. Das sind ungewohnte Dienstleistungen für viele Mittelständler, und es ist die Aufgabe von Patrick Sostmann, sie dafür zu gewinnen;
  2. Der Vertriebschef profitiert dabei vom klassischen Außendienst, den sein Chef Peter Schmid bewusst nicht aufgab;

Allein in Deutschland fahren 50 angestellte Vertreter zu potenziellen Kunden, und dabei geht es nicht um schnelle Verkaufe. „Es geht um Service”, sagt Sostmann, „also darum, den Mittelständlern unser Angebot wirklich zu erklären. Wenn sie sich dafür entschieden haben, nehmen wir ihnen möglichst viel Arbeit ab.

Grundsätzlich müssen wir sie langsam ans Digitale heranführen. Das bedeutet auch, dass wir im Beratungsgespräch manchmal aus Verständnisgründen über Dinge reden, die gar nichts mit unserem Portfolio zu tun haben.

” So sprechen die Außendienstler mit den Kunden zunächst etwa über die Verteilung ihrer Onlinemarketing-Budgets, geben Tipps für die Verbesserung der Homepage. Dann richten sie ein Test-Tool ein, mit dem der Sucherfolg via WLW mit einer Google-Recherche verglichen werden kann.

  1. Rund die Hälfte der Kundenberater ist seit mehr als zehn Jahren dabei, einige haben schon die Bucheinträge verkauft – für Patrick Sostmann ein Pfund;
  2. „Wir müssen Beziehungen aufbauen;
  3. Viele Mittelständler wollen keine jungen Hüpfer, die ihnen die Welt erklären, sondern einen erfahrenen Außendienstler auf Augenhöhe;

” Theodoros Lazidis, Sales-Manager beim Hamburger Schmier- stoffhändler Mabanol und Chef einer Handvoll Vertriebler, nutzt seit knapp drei Jahren WLW. „Gerade am Anfang ist Vertrauen wichtig, und man muss das Tool erst mal kennenlernen. ” Etwa fünfmal habe ihn sein Außendienstler inzwischen besucht.

„Die geben sich wirklich Mühe, drücken einem aber nichts auf. ” Zwar erstellt das Unternehmen seinen Kunden auf Wunsch ein Firmenprofil auf der Website. Lazidis wollte das aber lieber selbst machen. „Danach haben sie mich beraten, wie ich an dem Profil weiter feilen kann”, sagt er.

Welche Kategorien man austauschen sollte, wie man Beschreibungen formuliert, wo man Bilder dazustellen könnte – mit solchen Tipps hätten sich die Außendienstler von selbst bei ihm gemeldet. Setzen auf Kundenbetreuung ohne Verkaufsdruck:.

Wer liefert was Alternative?

Wie funktioniert Wer liefert was?

Unternehmenssitz von Wer liefert was? seit April 2013 Letzte Buchausgabe aus dem Jahr 2000 „Wer liefert was” ist eine Datenbank, die sich als Online- Business-to-Business -Plattform (B2B) bezeichnet. Die Plattform wurde 1932 als unabhängiges und branchenübergreifendes Nachschlagewerk für gewerbliche Einkäufer gegründet und bietet heute im Internet Personen, die beruflich einkaufen oder Einkaufsentscheidungen vorbereiten, eine kostenlose Anbietersuche sowie Produktsuche.

See also:  Ukraine-Konflikt Was Bedeutet Das Für Deutschland?

Wer liefert was seriös?

Geld verbrannt / Null Umsatz – Leider viel Geld bezahlt und nichts dafür bekommen, über die Plattform wird leider kein Umsatz generiert. Das möchten die gerne, funktioniert aber nicht. Viele Firmen antworten gar nicht auf Mails oder Kontakte, oder fühlen sich belästigt von den Mails, weil die WLW mittlerweile als Spamschleuder sehen.

Würde ich nicht empfehlen da was zu unterschreiben. Kostet nur VIEL GELD und bringt überhaupt nix, weder Umsatz noch gute Businesskontakte. Die positiven Bewertungen die ich hier sehen, glaube ich das die gekauft sind.

so überschwenglich, dass man es schon nicht mehr glauben kann. Die Versprechen, dass es auf der Plattform so richtig “abgeht” vom Verkäufer ist reiner Blödsinn. WLW ist ein teuer bezahltes Telefonbuch, mehr nicht.

Wer liefert was trustpilot?

Merkwürdige Methoden – Hinter “Wer liefert Was” bzw. WLW steckt die Firma Visible. Das Vertriebsteam ruft teilweise 5x täglich an um überteuerte Pakete zu verkaufen. Interessant hierbei: je nach Callcenter Agent kostet das identische Paket manchmal 89 Euro und bis zu 249 Euro.

  1. Scheinbar ist es den Mitarbeitern freigestellt, wieviel sie den Kunden aus dem Arm leiern;
  2. Auf der Website von Visible werden keine Preise genannt;
  3. Warum nur? Die versprochenen Neukunden werden nur mündlich versprochen;

Im Vertrag werden diese nicht erwähnt. Überhaupt enthält der Vertrag keinerlei Qualitätskriterien. Weder eine Anzahl von Aufträgen noch andere Kennzahlen, an denen sich die Leistung von Visible messen lässt. So bleibt der Dienst am Ende nur ein überteuerter Eintrag in eine Online-Liste.

  1. Besonders fadenscheinig sind die Vertragskonditionen;
  2. 12 Monate Laufzeit;
  3. Mindestens;
  4. Kein Testmonat;
  5. Keine Möglichkeit die Leistung in irgendeiner Form selbst zu bewerten;
  6. So bindet sich der ahnungslose Kunde 12 Monate an einen möglicherweise unpassenden und sinnlosen Listeneintrag und verschwendet inkl;

Einrichtungsgebühr 2. 487 EUR – pro Jahr!.

Wie finde ich den richtigen Lieferanten?

Die beiden besten Möglichkeiten, Preise und Produkte zu finden – Es ist recht einfach für Ihren Einkauf Portale im Netz zu nutzen, um Preise und Produkte mit Qualität zu finden. Grundsätzlich existieren zwei Varianten, wie Sie Lieferanten, Händler, Anbieter, Hersteller und Großhändler herausfinden:

  1. Direkt: Beim Hersteller, Großhändler und Importeur
  2. Indirekt:  Durch Lieferantensuche und Preisrecherche in Suchmaschinen und Lieferantenverzeichnissen

Wer liefert was Europages?

Wie registriere ich mich bei einer Ihrer Plattformen? EUROPAGES: In welchen Ländern wird mein Firmenprofil gefunden? EUROPAGES: Wie kann ich den Erfolg von EUROPAGES messen? EUROPAGES: Kann ich bestimmte Länder aus- oder abwählen? EUROPAGES: Welche Länder werden abgedeckt? EUROPAGES: Welche Leistungen sind enthalten? EUROPAGES: Welche Vorteile bietet mir das Produkt? EUROPAGES: Wie kann ich das Firmenprofil bei EUROPAGES bearbeiten/aktualisieren? EUROPAGES: Wie erfahre ich, dass das Firmenprofil auf den Partner-Websites veröffentlicht wurde? EUROPAGES: Wie werden die Profiltexte übersetzt? EUROPAGES: Was sind die Kriterien für die Auswahl Ihrer Keywords auf unseren Partner-Websites? EUROPAGES: Wie wird mein Firmenprofil auf den ausländischen Partnerseiten dargestellt?.

Was heißt #wlw?

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Zur Navigation springen Zur Suche springen WLW steht für:

  • WLW , US-amerikanischer Hörfunksender aus Cincinnati, Ohio
  • Willows-Glenn County Airport (IATA-Code), Flughafen bei Willows (Kalifornien) , Glenn County in Kalifornien
  • Wahre Liebe Wartet , Teil der internationalen christlichen Bewegung True Love Waits (TLW)
  • Weinlagenwanderung , Wanderweg und jährlich stattfindende Veranstaltung an der Hessischen Bergstraße
  • Wer liefert was , Branchenverzeichnis für Business-to-Business-Handel
  • Windows Live Writer, Teil von Windows Live
  • Woolworths Group , börsennotierter Handelskonzern
  • World League Wrestling

Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe. Abgerufen von „ https://de. wikipedia. org/w/index. php?title=WLW&oldid=213070360 ” Kategorien :

  • Begriffsklärung
  • Abkürzung

Was macht Visable?

Als digitaler Komplettanbieter ist Visable ein unverzichtbarer Partner im B2B: Wir sind Betreiber unserer eigenen B2B-Plattformen EUROPAGES und wlw („Wer liefert was’) sowie Anbieter verschiedener Online-Marketing-Services.

Was ist ein B to B Geschäft?

Wenn Firmen ausschließlich mit anderen Firmen Geschäftsbeziehungen eingehen, verfolgen sie einen sogenannten B2B -Ansatz. B2B ist die Abkürzung für Business-to-Business und lässt sich mit „von Firma zu Firma’ übersetzen. Hier werden Leistungen und Produkte also von einem Unternehmen an ein anderes verkauft.

Was ist eine B2B Plattform?

Was ist eine B2B-Plattform? – Eine B2B-Plattform ist eine Webseite, auf der Unternehmen ihr(e) Angebot(e) für andere Unternehmen präsentieren. Die B2B-Plattformen erfüllen in der Regel den Zweck einer Suchmaschine. Deshalb werden B2B-Portale meist ‚B2B-Suchmaschinen‘ genannt.

  1. So kann beispielsweise ein produzierendes Unternehmen nach einem Lieferanten für Kunststoffe suchen;
  2. Auf die reine Suche beschränkt sich die Funktionalität der meisten Plattformen jedoch nicht;
  3. Je nach Typ können Anfragen, Käufe oder Aufträge direkt über die Portale abgewickelt werden;
See also:  Wann Wird Gras Legal In Deutschland?

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Typen von B2B-Plattformen: In der Regel ist ein Eintrag in einer B2B-Suchmaschine kostenpflichtig, denn die Portale finanzieren sich über diese Einnahmen. Es gibt aber auch Anbieter, die eine kostenlose Nutzung nach einer Registrierung anbieten.

Was Hersteller?

WAS Germany – 50 Jahre – und kein bisschen leise! – Die Firma WAS Germany – geführt als Familienunternehmen in 2. Generation -versorgt die Gastronomie-Branche als Großhändler seit 1969 mit maßgeschneidertem Restaurant- und Hotellerie-Equipment. Gegründet von Werner A.

  1. Schulz wurde 1969 der Grundstein für eine internationale Erfolgsstory gelegt;
  2. Seither hat sich das Unternehmen mittlerweile 4-mal vergrößert;
  3. 1980, 1990, 2001 und 2014 – Expansionen im Sinne des stetig wachsenden Kundenstammes;

So wurden die Lagerflächen und die Paletten-Stellkapazität enorm vergrößert, die Produktpalette erweitert und diverse Neuheiten umgesetzt. All das natürlich, um perfekten Service als Grundlage herausragender Gastronomie und Hotellerie gewährleisten zu können.

Frischen Wind bringt seit 2011 Herr Tim Schulz ins Unternehmen: er übernimmt die Unternehmensleitung und führt seitdem das Unternehmen in zweiter Generation weiter. Aus einem zum Anfang kleinen Unternehmen mit begrenzter Lager- und Stellfläche wird eine Marke mit heute hochmodernem Logistikzentrum.

2018 ist es dann soweit: WAS startet in eine neue Ära mit dem Slogan „where service begins”. Umgestaltung, Neugestaltung und das Einbringen vieler neuer Ideen bringen WAS noch näher an den Kunden – perfekt durchdachte Lösungen für alle Branchen der Gastronomie und Hotellerie und exzellenter Service auf internationaler Ebene sind hierbei unschlagbare Argumente.

Dabei kann der Kunde bei WAS nicht nur auf besten Service vertrauen, sondern WAS verhilft dem Kunden durch seine stetig wachsende, sofort verfügbare und breit gefächerte Produktpalette von mittlerweile über 7.

000 Artikeln selbst zu perfektem Service. Individuell aufs Kundenkonzept abgestimmt, schnell verfügbar und termingerecht geliefert, bringt Restaurant- und Hotellerie-Equipment aus dem Hause WAS jedes Unternehmen im Service-Bereich aufs Sieger-Treppchen.

Was versteht man unter Lieferanten?

Ein Lieferant ist eine Person oder ein Unternehmen, das Waren oder Dienstleistungen für eine andere Person oder Organisation bereitstellt. Für jeden Geschäftsvorgang gibt es zwei Parteien. Eine Partei ist ein Verkäufer und die andere ein Käufer.

Wer liefert was Wien?

Aufstockung auf 65. 000 Firmendaten, neue Suchsystematik, hoher Bedienkomfort – Wien (pts032/01. 03. 2005/12:45) – “Wer liefert was?” startet heute unter http://www. wlw. at seine neue Suchmaschine für Produkte und Dienstleistungen und bietet nun den direkten Draht zu über 65.

  • 000 österreichischen Herstellern, Großhändlern, Händlern und Dienstleistern aus allen Branchen;
  • Die neue “Wer liefert was?”-Suchmaschine garantiert präzise und relevante Trefferlisten für alle Produkte und Dienstleistungen des Geschäftslebens und Büroalltags;

Einen Meilenstein setzt “Wer liefert was?” ebenfalls mit der Entwicklung seiner Suchsystematik. Die Suche nach dem richtigen Anbieter oder Lieferanten wird auch im Geschäftsleben fast ausschließlich im Internet durchgeführt – und dort meist bei den allgemeinen Suchmaschinen.

Doch hier fängt mit der Ergebnisliste die eigentliche Suche erst an. Bevor der Suchende auf den gewünschten Anbieter stößt, muss er sich nicht selten durch zahllose für ihn bedeutungslose Treffer, unübersichtliche Websites und “tote” Links klicken.

Das kostet nicht nur Nerven und Zeit, sondern letztendlich auch Geld. Nicht so bei “Wer liefert was?”. Denn die Suchmaschine für Produkte und Dienstleistungen verzeichnet ausschließlich qualifizierte Informationen und direkte Kontaktdaten zu über 65. 000 Herstellern, Großhändlern, Händlern und Dienstleistern in Österreich.

  1. Neue Suchfunktionen machen das Finden noch präziser, relevanter und schneller Dank hohem Bedienkomfort und einem übersichtlichen Seitenaufbau ist die Nutzung der “Wer liefert was?”-Suchmaschine einfach und unkompliziert;

Nach Eingabe eines Suchbegriffes erhält der Nutzer die passenden Rubriken inklusive den dort gelisteten Anbietern. Mit Hilfe intelligenter Filter lässt sich die Trefferseite weiter differenzieren – zum Beispiel nach Art des Anbieters oder nach Regionen.

  • Neu hinzugekommen ist z;
  • auch eine “Erweiterte Suche”, mit der die User noch schneller zu relevanten Ergebnissen kommen;
  • So führen auch nicht exakte Suchbegriffe wie “Rechner” zur jeweils korrekten Rubrik;

Denn “Wer liefert was?” verweist nicht nur zum “Industrierechner”, sondern schlägt automatisch auch mögliche Treffer aus den Rubriken “Computer”, “PC” oder “Personalcomputer” vor. Über “Wer liefert was?” “Wer liefert was?” ist eine Suchmaschine für Produkte und Dienstleistungen im Business-to-Business und bietet unter www.

  • wlw;
  • at allen Personen, die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit Einkaufsentscheidungen treffen oder vorbereiten, die kostenlose Suche nach Anbietern von Produkten und Dienstleistungen;
  • Als Plattform für zielgerichtete Online-Werbung bietet “Wer liefert was?” seinen Kunden einen direkten Zugang zu dieser kaufstarken Zielgruppe;
See also:  Was Kostet Eine Vasektomie In Deutschland?

Der Hauptsitz des Unternehmens ist Hamburg. Seit 1988 ist das europaweit tätige Unternehmen mit einer Niederlassung in Österreich vertreten. Am Firmenstandort in Klosterneuburg beschäftigt “Wer liefert was?” Österreich 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Europaweit ist “Wer liefert was?” mit mehr als 350 Mitarbeitern in fünf Ländern vertreten. Seit dem Jahr 2000 ist “Wer liefert was?” ein Unternehmen der schwedischen Eniro Gruppe. Pressekontakt Mag. (FH) Violeta Hollinek-Sampson Marketingleitung Österreich Wer liefert was? Ges.

Inkustrasse 1-7/6/1. OG. 3400 Klosterneuburg Tel. : (02243) 337 65-87 Fax. : (02243) 337 65-88 E-Mail: violeta. [email protected] at Internet: http://www. wlw. at Rückfragen richten Sie bitte an: prevent cc – Communication Consulting Mag. Martina Limlei Ziegelofengasse 37 1050 Wien Tel: +43-1-319 69 59 Fax: +43-1-319 74 59 Mail: m. cc (Ende)

Aussender: pts – Presseinformation (A)
Ansprechpartner: Mag. (FH) Violeta Hollinek-Sampson
Tel. : +43-(0)2243-337 65-87
E-Mail: violeta. [email protected] at

.

Was heißt #wlw?

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Zur Navigation springen Zur Suche springen WLW steht für:

  • WLW , US-amerikanischer Hörfunksender aus Cincinnati, Ohio
  • Willows-Glenn County Airport (IATA-Code), Flughafen bei Willows (Kalifornien) , Glenn County in Kalifornien
  • Wahre Liebe Wartet , Teil der internationalen christlichen Bewegung True Love Waits (TLW)
  • Weinlagenwanderung , Wanderweg und jährlich stattfindende Veranstaltung an der Hessischen Bergstraße
  • Wer liefert was , Branchenverzeichnis für Business-to-Business-Handel
  • Windows Live Writer, Teil von Windows Live
  • Woolworths Group , börsennotierter Handelskonzern
  • World League Wrestling

Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe. Abgerufen von „ https://de. wikipedia. org/w/index. php?title=WLW&oldid=213070360 ” Kategorien :

  • Begriffsklärung
  • Abkürzung

Wie finde ich den richtigen Lieferanten?

Die beiden besten Möglichkeiten, Preise und Produkte zu finden – Es ist recht einfach für Ihren Einkauf Portale im Netz zu nutzen, um Preise und Produkte mit Qualität zu finden. Grundsätzlich existieren zwei Varianten, wie Sie Lieferanten, Händler, Anbieter, Hersteller und Großhändler herausfinden:

  1. Direkt: Beim Hersteller, Großhändler und Importeur
  2. Indirekt:  Durch Lieferantensuche und Preisrecherche in Suchmaschinen und Lieferantenverzeichnissen

Wie finde ich den richtigen Hersteller?

Europages und WLW  – Wer sich in Deutschland und Europa auf die Suche nach einem Hersteller machen möchte, findet die meisten Ergebnisse auf WLW (wer-liefert-was) und Europages. Der größte Unterschied zu asiatischen Seiten ist, dass sich die Suchmaschine in eine Unternehmenssuche und eine Produktsuche aufteilt. Umso weniger ausgereift ist die Produktsuche bei beiden Plattformen. Gibt auf man auf WLW z. das Keyword Knoblauchpresse ein, findet man zwei Anbieter und 28 Produkte, bei denen es sich größtenteils um Großhandelsware handelt. Zum Vergleich, auf Alibaba erhält man zum gleichen Suchbegriff über 100 Ergebnisseiten. Auch die Kommunikation unterscheidet sich stark von Alibaba, da die Unternehmen extern per Mail oder Telefon kontaktiert werden müssen.

Das vereinfacht das Sourcing besonders, wenn man ein ganz neues Produkt oder Design aus einem bestimmten Rohstoff produzieren möchte. Während man bei Alibaba nach möglichst ähnlichen Produkten suchen müsste, kann man auf Europages oder WLW beispielsweise direkt nach Holzverarbeitung oder Metallbau suchen und bekommt Unternehmen vorgeschlagen, die sich explizit mit dem Rohstoff auseinandersetzen.

Das verschlechtert natürlich die Übersicht, wenn man viele Unternehmen anschreibt. Die Kommunikation ist in Deutschland und Europa grundsätzlich eine ganz andere, weshalb darauf im zweiten Kapitel gesondert eingegangen wird. Je nachdem, wie umfangreich ein Unternehmen seine Präsenz auf WLW oder Europages gestaltet hat, findet man direkt die Kontakte für alle Ansprechpartner in verschiedenen Bereichen.

Was ist eine B2B Plattform?

Was ist eine B2B-Plattform? – Eine B2B-Plattform ist eine Webseite, auf der Unternehmen ihr(e) Angebot(e) für andere Unternehmen präsentieren. Die B2B-Plattformen erfüllen in der Regel den Zweck einer Suchmaschine. Deshalb werden B2B-Portale meist ‚B2B-Suchmaschinen‘ genannt.

So kann beispielsweise ein produzierendes Unternehmen nach einem Lieferanten für Kunststoffe suchen. Auf die reine Suche beschränkt sich die Funktionalität der meisten Plattformen jedoch nicht. Je nach Typ können Anfragen, Käufe oder Aufträge direkt über die Portale abgewickelt werden.

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Typen von B2B-Plattformen: In der Regel ist ein Eintrag in einer B2B-Suchmaschine kostenpflichtig, denn die Portale finanzieren sich über diese Einnahmen. Es gibt aber auch Anbieter, die eine kostenlose Nutzung nach einer Registrierung anbieten.