Wie Viele Menschen Rauchen In Deutschland?

Wie Viele Menschen Rauchen In Deutschland
In Deutschland rauchen laut Epidemiologischer Suchtsurvey 2018 ca. 23 Prozent der Erwachsenen, das entspricht ungefähr 12 Millionen Menschen. Die Raucherquote macht bei Männern 26 und bei Frauen 20 Prozent aus. Höhere Raucherquote bei Männern In allen Altersgruppen rauchen mehr Männer als Frauen. Über einen längeren Zeitraum betrachtet, nähern sich jedoch die Anteile der Raucherinnen und Raucher aneinander an. Folgende Grafik verdeutlicht diese Entwicklung. Sie beruht ebenfalls auf Daten des Epidemiologischem Suchtsurvey 2018 und bezieht sich auf die Altersgruppe 18-59 Jahre. Es gibt mehr Menschen, die früher einmal geraucht haben als aktuelle Raucherinnen und Raucher, wie die folgende Abbildung verdeutlicht. Die Prozentwerte beziehen sich auf die Bevölkerung im Alter zwischen 18 und 64 Jahren. Viele Raucherinnen und Raucher interessieren sich für einen Rauchstopp und ein Großteil von ihnen geht ihn auch an, wie nachfolgende Abbildung zeigt. Über ein Drittel von ihnen (etwa 36 Prozent) hat in den vergangenen zwei Jahren versucht, mit dem Rauchen aufzuhören. Sollten Sie ebenfalls zu den Menschen gehören, die einen Schlussstrich unter ihre Zeit als Raucher oder Raucherin machen wollen, erfahren Sie unter Rauchstopp , wie wir Ihnen dabei helfen können. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) veröffentlicht regelmäßig Studien zum Substanzgebrauch von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Deutschland. Informationen finden Sie unter Raucherquote bei Kindern und Jugendlichen. Tabakverbrauch In Deutschland wurden im Jahr 2018 insgesamt 26,4 Milliarden Euro für Tabakwaren ausgegeben, etwa 1 Milliarde Euro mehr als im Jahr davor.

  • Die Nettoeinnahmen aus der Tabaksteuer betrugen im Jahr 2018 14,3 Milliarden Euro, was einem Rückgang von mehr als 700 Millionen Euro  gegenüber dem Jahr 2015 entspricht;
  • Die Kosten, die durch tabakbedingte Krankheiten und Todesfälle entstehen, werden auf bis zu 79 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt;
See also:  Wie Viele Jäger Gibt Es In Deutschland?

Von dieser Summe sind ungefähr ein Drittel direkte Kosten für das Gesundheitswesen, etwa zwei Drittel stellen sogenannte „indirekte Kosten” dar, wie beispielsweise Ausfälle bei der Produktion und Frühverrentungen.

  • DHS (Hrsg. ) (2019): Jahrbuch Sucht 2019. Pabst Science Publishers, Lengerich.
  • Kröger CB, Gomes de Matos E, Piontek D & Wenig JR (2015) Ausstiegsversuche und Hilfsmittelnutzung unter Rauchern in Deutschland: Ergebnisse aus dem Epidemiologischen Suchtsurvey 2012.
  • Seitz, N. -N. , John, L. , Atzendorf, J. , Rauschert, C. & Kraus, L. (2019). Kurzbericht Epidemiologischer Suchtsurvey 2018. Tabellenband: Tabakkonsum und Hinweise auf Konsumabhängigkeit nach Geschlecht und Alter im Jahr 2018. München: IFT Institut für Therapieforschung.
  • Seitz NN, Lochbühler K, Atzendorf J, Rauschert C, Pfeiffer-Gerschel T, Kraus L: Trends in substance use and related disorders—analysis of the Epidemiological Survey of Substance Abuse 1995 to 2018. Dtsch Arztebl Int 2019; 116: 585–91. DOI: 10. 3238/arztebl. 2019. 0585  
  • Tabakatlas Deutschland, Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg, 2. Auflage 2015, Heidelberg

Wie viele Menschen auf der Welt Rauchen?

1,3 Milliarden Menschen rauchen – Im vergangenen Jahr gab es nach dem WHO-Trendreport 1,3 Milliarden Tabakkonsumentinnen und -konsumenten ab 15 Jahren weltweit. Fünf Jahre zuvor waren es demnach noch 1,32 Milliarden. Im gleichen Zeitraum wuchs die Weltbevölkerung von etwa 7,3 auf 7,8 Milliarden Menschen.

Wie viel Prozent der Deutschen Rauchen?

In Deutschland rauchen insgesamt 23,8 Prozent Frauen und Männer ab 18 Jahren. Männer rauchen mit 27 Prozent häufiger als Frauen, die zu 20,8 Prozent rauchen. Bei den Jugendlichen ist ein deutlicher Rückgang in der Raucherquote zu beobachten.

In welchem Land leben die meisten Raucher?

Länder mit den meisten Tabakrauchern weltweit 2020 Im Jahr 2020 gab es in den USA insgesamt rund 49,5 Millionen Tabakraucher. Die meisten Raucher gab es weltweit mit rund 300 Millionen Tabakkonsumenten in China.

See also:  Wer Wählt Den Sportler Des Jahres In Deutschland?

Wie viel Prozent der Raucher sterben?

Drogenrepublik Deutschland – Warum nehmen Menschen Drogen? RABIAT!

Durch Rauchen bedingte Todesfälle – Quelle: © Leonid Nyshko – fotolia. com 121. 000 Menschen in Deutschland starben 2013 an den Folgen des Rauchens. Damit waren 13,5 Prozent aller Todesfälle durch das Rauchen bedingt. Die im Vergleich zu früheren Berechnungen deutlich höhere Zahl (Tabakatlas 2009: 107. 000 tabakbedingte Todesfälle) ist darauf zurückzuführen, dass erstmals auch Todesfälle aufgrund von Darm-  und Leberkrebs , Typ-2-Diabetes und Tuberkulose sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen berücksichtigt wurden.

Rauchen ist der Hauptrisikofaktor für Lungenkrebs. Vier von fünf Lungenkrebstodesfällen sind auf das Rauchen zurückzuführen. Bei Männern ist Lungenkrebs seit den 1960er Jahren die häufigste Krebstodesursache.

Bei Frauen hingegen ist die Sterblichkeit infolge von Lungenkrebs erst in den letzten Jahren deutlich angestiegen, da sich das Rauchen bei Frauen wesentlich später verbreitete als bei Männern. Schätzungen zufolge werden in den nächsten Jahren immer mehr Frauen an Lungenkrebs sterben, sodass Lungenkrebs bei Frauen den Brustkrebs  ablösen und auch bei ihnen zur häufigsten Todesursache werden wird.

Welches Land raucht am wenigsten?

Rund 28 Prozent der Bevölkerung ab 15 Jahre in der Türkei konsumiert täglich Zigaretten. Damit ist das Land Spitzenreiter unter den OECD-Ländern. Mit einem Raucheranteil von rund 18,8 Prozent liegt Deutschland etwas über dem OECD-Durchschnittswert von 16,5 Prozent.

Wie viele Zigaretten am Tag Rekord?

Jim «Mouth» Purol Nichtraucher hält Weltrekord im Rauchen – Jim «Mouth» Purol hält mit 159 Zigaretten im Mund den Weltrekord. Beim jüngsten Versuch schaffte er «nur» 130 Zigaretten aufs Mal. Grossmaul in Aktion: Jim «Mouth» Purol stopft sich 130 Zigaretten in den Mund.

See also:  Wer Gewinnt Heute Deutschland Oder Ungarn?

(Video: Tamedia/AP) 2003 rauchte Jim «Mouth» Purol 159 Glimmstängel aufs Mal. Der Weltrekord entspricht knapp acht Päckchen. Bei seinem neuesten Versuch sind es zwar nur 130 Zigaretten, diese reichen aber allemal dafür, dass wenn man sie normal inhalieren würde, man nach 30 Sekunden ohnmächtig würde.

Neben Zigaretten stopft sich Jim Purol auch andere Sachen in den Mund. Weltrekorde hält er unter anderem für die meisten McDonald’s-Pommes-frites oder Strohhalme in seinem Mund. Und macht er mal keinen Maulrekord, widmet er sich anderen extremen Dingen. Dazu gehören ein Drum-Solo unter Wasser oder der Weltrekord für die längste gekrabbelte Strecke.