Wie Viele Nationalparks Gibt Es In Deutschland?

Wie Viele Nationalparks Gibt Es In Deutschland
Übersicht der deutschen Nationalparks [ Bearbeiten | Quelltext bearbeiten ] –

Name Land Gründung Größe [ha] Bemerkung Karte Ansicht
Nationalpark Bayerischer Wald   BY 1970 24. 850 vor 1997: 13. 042 ha vor 2020: 24. 217 ha
Nationalpark Berchtesgaden   BY 1978 20. 804
Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer   SH 1985 441. 500
Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer   NI 1986 345. 000
Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer   HH 1990 13. 750
Nationalpark Jasmund   MV 1990 3. 070
Nationalpark Harz   NI   ST 2006 24. 732 Vorgänger 1990/94
Nationalpark Sächsische Schweiz   SN 1990 9. 350
Nationalpark Müritz   MV 1990 32. 200
Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft   MV 1990 78. 600
Nationalpark Unteres Odertal   BB 1995 10. 323
Nationalpark Hainich   TH 1997 7. 513
Nationalpark Eifel   NW 2004 10. 770
Nationalpark Kellerwald-Edersee   HE 2004 7. 688
Nationalpark Schwarzwald   BW 2014 10. 062
Nationalpark Hunsrück-Hochwald   RP   SL 2015 10. 230
Summe: 1. 050. 442

.

Welche Nationalparks gibt es in Deutschland?

Wie viele Nationalparks gibt es?

Die Idee der Nationalparks ist global. Auf der ganzen Welt gibt es heute Nationalparks, die Natur und Artenvielfalt schützen, ihre Schönheit aber auch den Menschen zugänglich machen wollen. Manche dieser Nationalparks geben dem Schutz von Arten und Lebensräumen ein starkes Gewicht, während andere eher touristische Aspekte in den Vordergrund rücken.

  1. Welche Schutzvorschriften in einem Nationalpark gelten, ist also in verschiedenen Ländern der Erde sehr unterschiedlich;
  2. Nach der Schutzgebietskategorisierung der Internationalen Union zum Schutz der Natur (IUCN) hat ein Schutzgebiet der Kategorie II „Nationalpark” als vorrangiges Ziel den „Schutz der natürlichen biologischen Vielfalt zusammen mit der ihr zugrunde liegenden ökologischen Struktur und den unterstützenden ökologischen Prozessen sowie Förderung von Bildung und Erholung”;

Alle deutschen Nationalparks verfolgen dieses Ziel und sind folglich als Schutzgebiete der Kategorie II an die IUCN gemeldet. Insgesamt gibt es auf der Welt knapp 4000 von der IUCN offiziell anerkannte Nationalparks der Kategorie II. Da viele Schutzgebiete, die als Nationalparks bezeichnet werden, aber aufgrund abweichender vordergründiger (Schutz-)Ziele eine andere oder gar keine Kategorie der IUCN erfüllen, dürfte die tatsächliche Zahl der „Nationalpark” genannten Schutzgebiete viel höher sein.

  1. Beispielsweise sind alle britischen Nationalparks bei der IUCN als Kategorie V „Geschützte Landschaft” geführt, die andere Schutzziele verfolgt als die Kategorie II „Nationalparks”;
  2. In der folgenden Betrachtung der Nationalparks in der Welt werden daher nur solche Nationalparks betrachtet, die als IUCN-Kategorie II „Nationalparks” geführt werden ( Liste der Schutzgebiete der Vereinten Nationen, Stand 2003 );

Demnach gibt es auf der Erde 4. 413. 142 km² terrestrischer und mariner Fläche, die als Nationalpark geschützt sind, insgesamt sind dies 23,5 Prozent der gesamten Schutzgebietsfläche. Die Verteilung der Nationalparks auf der Erde ist recht uneinheitlich. Während es in Nordamerika 1.

  1. 362 Nationalparks gibt, die mit 1;
  2. 670;
  3. 465 km² 36,7 Prozent der Fläche aller Schutzgebiete in diesem Erdteil ausmachen, hat Europa (ohne Türkei, Russland, Moldawien, dem Baltikum und der Ukraine) eine vergleichsweise geringe Anzahl von 273 Nationalparks, die eine Fläche von 98;

165 km² bedecken. Insgesamt ist die Verteilung der Nationalparks in den verschiedenen geografischen Regionen der Erde wie folgt:

  • Nordamerika: 1. 362 Nationalparks, insgesamt 1. 670. 465 km²
  • Karibik: 88 Nationalparks, insgesamt 27. 101 km²
  • Zentralamerika: 88 Nationalparks, insgesamt 28. 595 km²
  • Südamerika: 393 Nationalparks, insgesamt 694. 917 km²
  • Australien und Neuseeland: 640 Nationalparks, insgesamt 294. 937 km²
  • Pazifische Inseln: 20 Nationalparks, insgesamt 5536 km²
  • Südostasien: 254 Nationalparks, insgesamt 213. 698 km²
  • Südasien: 139 Nationalparks, insgesamt 68. 840 km²
  • Ostasien: 99 Nationalparks, insgesamt 455. 688 km²
  • Nördliches Eurasien: 66 Nationalparks, insgesamt 126. 989 km²
  • Europa: 273 Nationalparks, insgesamt 98. 165 km²
  • Nordafrika und Naher Osten: 72 Nationalparks, insgesamt 215. 852 km²
  • West- und Zentralafrika: 94 Nationalparks, insgesamt 367. 754 km²
  • Östliches und südliches Afrika: 217 Nationalparks, insgesamt 504. 692 km²
  • Antarktische Region: 3 Nationalparks, insgesamt 146 km²

Wer ist der größte Nationalpark in Deutschland?

6 Müritz – Mit 322 Quadratkilometern ist die Müritz der größte Nationalpark auf festem Land. Viele Besucher fahren mit dem Kanu auf einem der mehr als 100 Seen und beobachten genau ansehen beobachten Vögel. Mit etwas Glück sehen sie See- und Fisch der Adler, – großer Vogel mit sehr guten Augen, der kleine Tiere frisst adler.

Wo sind Nationalparks in Deutschland?

(Bayern) – Der Nationalpark Berchtesgaden-Königsee in Bayern besteht seit 1978 und ist der einzige deutsche Nationalpark in den Alpen. Mit einer Fläche von 20. 804 Hektar ist der Nationalpark Teil des 1990 von der Unesco anerkannten Biosphärenreservates Berchtesgaden.

  1. Zu den vorrangig geschützten Lebensräumen zählen alpine Felsschuttfluren, Rasengesellschaften und Latschen-Gebüsche, subalpine, montane und submontane Wälder, Almweiden sowie Seen;
  2. Seit den 1930er Jahren lebt hier wieder der Alpensteinbock, außerdem gibt es unter anderem Murmeltiere, Schneehasen und Schneemäuse;

100 Vogelarten brüten im Park, darunter Steinadler, Raufußkauz, Birkhuhn und Alpenschneehuhn. Die einst hier heimischen Luchse, Braunbären und Wölfe könnten in absehbarer Zeit aus angrenzenden Gebieten wieder einwandern.

Welche Nationalparks gibt es?

Wem gehört Nationalpark?

Leitfaden zur Erarbeitung von Nationalparkplänen – Der Leitfaden beschreibt die Vorgehensweise bei der Erarbeitung von Nationalparkplänen, deren Aufbau, Inhalt und die Einbindung in das Planungsrecht.

Wo ist der größte Nationalpark der Welt?

Serengeti- Nationalpark (Tansania, Afrika) Der Serengeti- Nationalpark in Ostafrika zählt mit seinen 14. 763 Quadratkilometern zu den größten und bekanntesten Nationalparks der Welt.

Welcher ist der schönste Nationalpark der Welt?

Hier sind die schönsten Nationalparks der Welt noch mal im Überblick:

Nationalpark Land
1. Serengeti Nationalpark Tansania
2. Yosemite Nationalpark Kalifornien, USA
3. Nationalpark Doi Inthanon Thailand
4. Kakadu Nationalpark Australien

.

Was ist der älteste Nationalpark der Welt?

Vor 150 Jahren wurde der Yellowstone- Nationalpark gegründet, er ist damit der älteste Nationalpark der Welt. Das Schutzgebiet in den Rocky Mountains ist berühmt für seine heißen Quellen, Geysire und Bisonherden.

Was ist der älteste Nationalpark in Deutschland?

Nationalpark Bayerischer Wald Mit seiner 24. 222 Hektar großen Fläche ist er zwar längst nicht der größte, aber der älteste Nationalpark Deutschlands. Der Nationalpark Bayerischer Wald, am 7. Oktober 1970 eröffnet und direkt an der tschechischen Grenze gelegen, schützt vor allem fichtenreiche Hochlagenwälder, Bergmischwälder aus Tannen, Buchen und Fichten, Aufichtenwälder in den Tälern und Urwaldreste.

In welchem deutschen Bundesland gibt es die meisten Naturparks?

  • Tourismus & Gastronomie
  • Privatreisen

Premium Premium-Statistiken Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften). Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account. Veröffentlicht von 25. 01. 2022 Die Statistik zeigt den Anteil der Naturparks an der gesamten Bodenfläche der Bundesländer in Deutschland im Jahr 2015. Über 40 Prozent des Saarlandes machten Fläche für Naturparks aus.

Wie viele Nationalparks gibt es in Bayern?

7 Orte sortiert nach Beliebtheit bei den Reisenden. Wir prüfen Bewertungen. So geht Tripadvisor mit Bewertungen um Vor der Veröffentlichung durchläuft jede Tripadvisor-Bewertung ein automatisiertes Überprüfungssystem, das Informationen erfasst, um diese Fragen zu beantworten: wie, was, wo und wann.

  • Wenn das System etwas entdeckt, das möglicherweise gegen unsere Community-Richtlinien verstößt, wird die entsprechende Bewertung nicht veröffentlicht;
  • Erkennt das System ein Problem, wird eine Bewertung möglicherweise automatisch abgelehnt, zur Überprüfung an den Bewerter gesendet oder manuell von unserem Team von Inhaltsspezialisten geprüft;

Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz, um die Qualität der Bewertungen auf unserer Website sicherzustellen. Unser Team prüft jede auf unserer Website veröffentlichte Bewertung, die laut Community-Mitgliedern nicht unseren Community-Richtlinien entspricht.

      Nationalparks • Natur- & Tierschutzgebiete

          Spezialmuseen • Naturkundemuseen

              Nationalparks • Natur- & Tierschutzgebiete Weitere Informationen zu diesem Inhalt Auf Tripadvisor buchbare Touren, Aktivitäten und Erlebnisse, sortiert nach exklusiven Tripadvisor-Daten wie Bewertungen, Gesamtwertungen, Fotos, Beliebtheit, persönlichen Vorlieben der Benutzer, Preisen und über Tripadvisor getätigte Buchungen

              • Atemberaubende Umgebung, die zum Wandern und Radln einlädt. Ich bin in der Früh um halb 8 los gewandert und war auf dem Jenner bevor die Touristen kamen. Die Ruhe und die Landschaft ist unschlagbar. Die 14km sind vom Königsee bis zum Jenner für sportliche Menschen in 3-4 Stunden machbar und der Ausblick von oben mehr als wert.
              • Helga E Nürnberg, Deutschland 5 Beiträge War mit einer Freundin bei vier Schneeschuhtouren und einmal auf den Spuren der Wölfe im Nationalpark unterwegs. Die Preise für Teilnahme und Schneeschuhausleihe waren super günstig, die Logistik hat sehr gut geklappt, das Material war durchgehend gut wenn auch z. schon etwas alt. Wir waren begeistert von der Kompetenz und dem Engagement der ehrenamtlichen Waldführer und werden sicher auch mal im Sommer wiederkommen.

                Ich würde es immer wieder machen. Verfasst am 25. Juni 2022 Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen. Verfasst am 20.

                Februar 2022 Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

              • Unbedingt die Abendführung mitmachen! Man erfährt sehr viel über die Tiere, den Nationalpark und hat vielleicht eher die Möglichkeit die scheuen Tiere wie den Luchs zu entdecken, wenn ein erfahrener Guide dabei ist. Verfasst am 25. Juni 2022 Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
              • Wunderschöner renovierter Bahnhof mit interessanter Geschichte. Das Museum ist sehr sehenswert und informativ. Auch für Kinder spannend. Mir hat am besten der Skisimulator gefallen, ein großer Spaß. Verfasst am 8. Juli 2022 Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC.
              • Ein kleiner Ausflug durch den Park, wie im Winterwonderland. Wir hatten Glück und es hat geschneit als wir mit den Enkeln durch sind. Ist ein schön und liebevoll angelegte Anlage. Eintritt ist immer frei, angelegte Tiergehege mit Aussichtsturm übers Wolfsgehege. Wir haben allerdings nicht so viele Tiere gesehen. Die Wölfe und Lux haben sich wohl im Schnee versteckt.

                Tripadvisor überprüft Bewertungen. Trotzdem fanden wir es sehr schön auch die Steinzeit-Höhle war nett integriert. Die Runde dauerte ca. 1 1/2 Stunden mit den Kindern. Immer wieder gerne. Ach und wir waren dort fast allein, was es auch noch angenehm machte.

                Verfasst am 21. Dezember 2019 Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

              • Fahre häufig nur mit dem Zug, um die Natur zu bewundern, wandere natürlich auch entlang des Regen und der Bahnstrecke! Leider ist die Bahn zu teuer Verfasst am 3. Oktober 2018 Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

              Wie groß muss ein Nationalpark sein?

              Was unter einem Nationalpark (NLP) zu verstehen ist, welche Merkmale für ihn bestimmend sind und worin er sich von einem „Naturpark” oder „Biosphärenreservat” unterscheidet, regelt das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG, §§ 23-27). Danach sind Nationalparke rechtsverbindlich zu schützende Gebiete, die

              1. großräumig, weitgehend unzerschnitten und von besonderer Eigenart sind,
              2. in einem überwiegenden Teil ihres Gebiets die Voraussetzungen eines Naturschutzgebiets erfüllen und
              3. sich in einem überwiegenden Teil ihres Gebiets in einem von Menschen nicht oder wenig beeinflussten Zustand befinden oder geeignet sind, sich in einen Zustand zu entwickeln oder in einen Zustand entwickelt zu werden, der einen ungestörten Ablauf der Naturvorgänge in ihrer natürlichen Dynamik gewährleistet.

              Schutzgebiete, die sich erst noch zu einem von Menschen unbeeinflussten Zustand entwickeln sollen, heißen „Entwicklungs-” bzw. „Zielnationalpark”. Ihr Ziel muss innerhalb von 30 Jahren erreichbar sein. In Deutschland sind von derzeit 14 bestehenden Nationalparken 11 „Zielnationalparke”. Vorrangiges Ziel der Nationalparke ist, Natur wieder Natur sein zu lassen und auf großer Fläche einheimische Lebensgemeinschaften von Pflanzen und Tieren ohne lenkende Eingriffe des Menschen möglichst ungestört ihrer natürlichen Entwicklung zu überlassen (Prozessschutz).

              • So kann sich eine Artenvielfalt wieder entwickeln, die in der intensiv genutzten Kulturlandschaft kaum eine Entfaltungschance hat (z;
              • in Alters- und Zerfallsphasen von Wäldern);
              • Menschen können in diesen Gebieten echte Wildnis erleben;

              Denn  Nationalparke sollen ja auch der naturkundlichen Bildung, der Naturerfahrung und dem Naturerleben der Bevölkerung dienen. Aus diesem Grund haben in Deutschland die Menschen freien Zutritt zu allen Nationalparken. Wissenschaftliche Umweltbeobachtung und Forschung ist in Nationalparken ein weiteres Ziel, denn Nationalparke sind Referenzflächen (Vergleichsflächen).

              1. Hier kann man Hinweise für eine nachhaltigere Forstwirtschaft erhalten, z;
              2. bei Klimaerwärmung;
              3. Da jeder Nationalpark den regionalen Gegebenheiten entsprechend anders und einmalig ist, können auch die Vergleichsstudien entsprechend ergiebig sein Wie groß ein Nationalpark sein soll, ist nicht rechtsverbindlich festgelegt;

              In Deutschland liegt die Größe zwischen 3. 000 ha Landfläche (NLP Jasmund auf Rügen) und 32. 000 ha Landfläche (NLP Müritz). In der Regel sollte ein Nationalpark aber nicht kleiner als 6. 000 ha sein, damit sich Ökosysteme nach ihrer eigenen Dynamik erhalten und entwickeln können.

              • Das Gebiet eines Nationalparks ist i;
              • größer als die von menschlichen Eingriffen freie Prozessschutzfläche;
              • Diese muss nach dem BNatSchG nur den „überwiegenden Teil” des Gebiets ausmachen – also mindestens 51 Prozent;

              Abweichend  hiervon legt die International Union for Conservation of Nature (IUCN) als internationalen Standard eine Mindestgröße von 75 % fest. Dieses Ziel soll , aber muss nach deutschem Recht nicht erreicht werden. In der übrigen Fläche werden in der Regel durch gezieltes Management (z.

              1. Beweidung durch Schafe) gefährdete Arten erhalten;
              2. Für die Ausweisung eines besonders schutzwürdigen Gebiets als Nationalpark sind in Deutschland  die Bundesländer zuständig;
              3. Regionale Initiativen können Anstöße geben und die Ausweisung vor Ort unterstützen, aber entscheidungsbefugt sind allein Landesregierung und Landtag, im Benehmen mit relevanten Bundesministerien;

              Entsprechend sind finanzielle Mittel für den Naturschutz in diesen Gebieten vom Land aufzubringen und nicht von den betroffenen Kreisen.

              Wie viele Nationalparks hat NRW?

              Der Schatz vor unserer Tür – “Die Natur muss gefühlt werden”, dieser 200 Jahre alte Satz des deutschen Naturforschers, Alexander Freiherr von Humboldt, ist in der heutigen digitalen Welt vielleicht aktueller als jemals zuvor. Jedes Jahr ziehen die Naturparke viele Menschen in ihren Bann.

              Vielfältige und wertvolle Kultur- und Naturlandschaften werden in den deutschen Naturparken geschützt, erhalten und weiterentwickelt. Auf vielfältige Weise setzen sich die Naturparke für eine nachhaltige Entwicklung der Regionen ein.

              Das “Petersberger Programm der Naturparke in Deutschland”, das der Verband Deutscher Naturparke (VDN) vor zehn Jahren aufstellte, reicht vom verstärkten Einsatz für die biologische Vielfalt über Umweltbildung und barrierefreie Angebote bis zur nachhaltigen Regionalentwicklung und Reduzierung der Flächeninanspruchnahme. .

              Wie entsteht ein Nationalpark?

              Ein Nationalpark ist ein ausgedehntes Schutzgebiet, das meistens nur der natürlichen Entwicklung unterliegt und durch spezielle Maßnahmen vor nicht gewollten menschlichen Eingriffen und vor Umweltverschmutzung geschützt wird.

              Wie viele Nationalparks gibt es in Bayern?

              7 Orte sortiert nach Beliebtheit bei den Reisenden. Wir prüfen Bewertungen. So geht Tripadvisor mit Bewertungen um Vor der Veröffentlichung durchläuft jede Tripadvisor-Bewertung ein automatisiertes Überprüfungssystem, das Informationen erfasst, um diese Fragen zu beantworten: wie, was, wo und wann.

              Wenn das System etwas entdeckt, das möglicherweise gegen unsere Community-Richtlinien verstößt, wird die entsprechende Bewertung nicht veröffentlicht. Erkennt das System ein Problem, wird eine Bewertung möglicherweise automatisch abgelehnt, zur Überprüfung an den Bewerter gesendet oder manuell von unserem Team von Inhaltsspezialisten geprüft.

              Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz, um die Qualität der Bewertungen auf unserer Website sicherzustellen. Unser Team prüft jede auf unserer Website veröffentlichte Bewertung, die laut Community-Mitgliedern nicht unseren Community-Richtlinien entspricht.

                  Nationalparks • Natur- & Tierschutzgebiete

                      Spezialmuseen • Naturkundemuseen

                          Nationalparks • Natur- & Tierschutzgebiete Weitere Informationen zu diesem Inhalt Auf Tripadvisor buchbare Touren, Aktivitäten und Erlebnisse, sortiert nach exklusiven Tripadvisor-Daten wie Bewertungen, Gesamtwertungen, Fotos, Beliebtheit, persönlichen Vorlieben der Benutzer, Preisen und über Tripadvisor getätigte Buchungen

                          • Atemberaubende Umgebung, die zum Wandern und Radln einlädt. Ich bin in der Früh um halb 8 los gewandert und war auf dem Jenner bevor die Touristen kamen. Die Ruhe und die Landschaft ist unschlagbar. Die 14km sind vom Königsee bis zum Jenner für sportliche Menschen in 3-4 Stunden machbar und der Ausblick von oben mehr als wert.
                          • Helga E Nürnberg, Deutschland 5 Beiträge War mit einer Freundin bei vier Schneeschuhtouren und einmal auf den Spuren der Wölfe im Nationalpark unterwegs. Die Preise für Teilnahme und Schneeschuhausleihe waren super günstig, die Logistik hat sehr gut geklappt, das Material war durchgehend gut wenn auch z. schon etwas alt. Wir waren begeistert von der Kompetenz und dem Engagement der ehrenamtlichen Waldführer und werden sicher auch mal im Sommer wiederkommen.
                            1. Ich würde es immer wieder machen;
                            2. Verfasst am 25;
                            3. Juni 2022 Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC;
                            4. Tripadvisor überprüft Bewertungen;
                            5. Verfasst am 20;

                            Februar 2022 Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

                          • Unbedingt die Abendführung mitmachen! Man erfährt sehr viel über die Tiere, den Nationalpark und hat vielleicht eher die Möglichkeit die scheuen Tiere wie den Luchs zu entdecken, wenn ein erfahrener Guide dabei ist. Verfasst am 25. Juni 2022 Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
                          • Wunderschöner renovierter Bahnhof mit interessanter Geschichte. Das Museum ist sehr sehenswert und informativ. Auch für Kinder spannend. Mir hat am besten der Skisimulator gefallen, ein großer Spaß. Verfasst am 8. Juli 2022 Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC.
                          • Ein kleiner Ausflug durch den Park, wie im Winterwonderland. Wir hatten Glück und es hat geschneit als wir mit den Enkeln durch sind. Ist ein schön und liebevoll angelegte Anlage. Eintritt ist immer frei, angelegte Tiergehege mit Aussichtsturm übers Wolfsgehege. Wir haben allerdings nicht so viele Tiere gesehen. Die Wölfe und Lux haben sich wohl im Schnee versteckt.

                            Tripadvisor überprüft Bewertungen. Trotzdem fanden wir es sehr schön auch die Steinzeit-Höhle war nett integriert. Die Runde dauerte ca. 1 1/2 Stunden mit den Kindern. Immer wieder gerne. Ach und wir waren dort fast allein, was es auch noch angenehm machte.

                            Verfasst am 21. Dezember 2019 Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

                          • Fahre häufig nur mit dem Zug, um die Natur zu bewundern, wandere natürlich auch entlang des Regen und der Bahnstrecke! Leider ist die Bahn zu teuer Verfasst am 3. Oktober 2018 Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

                          Wie viele Nationalparks hat NRW?

                          Der Schatz vor unserer Tür – “Die Natur muss gefühlt werden”, dieser 200 Jahre alte Satz des deutschen Naturforschers, Alexander Freiherr von Humboldt, ist in der heutigen digitalen Welt vielleicht aktueller als jemals zuvor. Jedes Jahr ziehen die Naturparke viele Menschen in ihren Bann.

                          Vielfältige und wertvolle Kultur- und Naturlandschaften werden in den deutschen Naturparken geschützt, erhalten und weiterentwickelt. Auf vielfältige Weise setzen sich die Naturparke für eine nachhaltige Entwicklung der Regionen ein.

                          Das “Petersberger Programm der Naturparke in Deutschland”, das der Verband Deutscher Naturparke (VDN) vor zehn Jahren aufstellte, reicht vom verstärkten Einsatz für die biologische Vielfalt über Umweltbildung und barrierefreie Angebote bis zur nachhaltigen Regionalentwicklung und Reduzierung der Flächeninanspruchnahme. .

                          Was versteht man unter einem Nationalpark?

                          „Natur Natur sein lassen” – das Motto der Nationalparke – Die vorrangige Zielsetzung in Nationalparken ist es, Natur Natur sein zu lassen. Nationalparke sind Landschaften, in denen Natur sich selbst und ihren eigenen Gesetzen überlassen bleibt. Sie schaffen oder bewahren Rückzugsgebiete für wildlebende Pflanzen und Tiere und sind deshalb unverzichtbar für die biologische Vielfalt und den Artenreichtum unserer Erde.

                          Deshalb ist es die Hauptaufgabe des Nationalparks Harz, die natürliche Vielfalt und Dynamik der Lebensräume und der dort lebenden Tier- und Pflanzenarten zu erhalten und zu schützen. In vielen Bereichen des Nationalparks darf sich die Natur deshalb frei von menschlichem Einfluss entwickeln.

                          In einigen Bereichen ist es jedoch noch notwendig, die Natur mit Waldentwicklungsmaßnahmen und moderater Wildbestandregulierung für eine gewisse Zeit auf dem Weg zur selbstüberlassenen Wildnis zu unterstützen, um aus Kulturland wieder naturbelassene Rückzugsgebiete zu schaffen.

                          Wie heißt der Nationalpark?

                          Der Nationalpark Eifel – ein Entwicklungs-Nationalpark – Im Januar 2004 wurde der Nationalpark Eifel mit 110 Quadratkilometern Fläche als erster (und bisher einziger) Nationalpark in Nordrhein-Westfalen gegründet. Deutschlandweit gibt es derzeit 16 Nationalparks.

                          • Das Großschutzgebiet in der Nordeifel stellt die bodensauren, nährstoffarmen Laubmischwälder unter Schutz;
                          • Neben den Waldgebieten sind auch die zahlreichen Quellgebiete und Bachtäler sowie Felskomplexe ökologisch wertvolle und empfindliche Bereiche;

                          Auf der Dreiborner Hochfläche mitten im Nationalpark Eifel ist das verwildernde Offenland von besonderer Schönheit.

                          • Weil die Natur aufgrund menschlicher Nutzung nicht mehr in ihrem ursprünglichen Zustand ist, ist der Nationalpark Eifel aktuell noch ein sogenannter Entwicklungs-Nationalpark. Das heißt, dass die Natur in den ersten 30 Jahren nach der Gründung – also bis 2034 – noch darin unterstützt werden darf, sich zu ihrem natürlichen Gleichgewicht zu entwickeln.
                          • Um die internationalen Kriterien eines Nationalparks zu erfüllen, muss spätestens 30 Jahre nach der Gründung auf mindestens 75 Prozent der Fläche Prozessschutz gelten. Dieses Ziel wird im Nationalpark Eifel längerfristig voraussichtlich übertroffen, so dass Management nur noch auf etwa 13 Prozent der Fläche nötig sein wird.

                          Schon heute finden sich im Nationalpark Eifel eine Vielfalt geschützter Tier- und Pflanzenarten. Wildkatze, Mittelspecht, Rothirsch, Eisvogel, Schwarzstorch, Mauereidechse und verschiedene seltene Fledermausarten fühlen sich hier wohl. Eine Besonderheit ist auch die Gelbe Wildnarzisse, die neben der Eifel in Deutschland nur noch im Hunsrück ein größeres natürliches Vorkommen hat.

                          Wir laden Sie ein, die wilde Schönheit des Nationalparks Eifel zu erleben – geführt oder auf eigene Faust. Informieren Sie sich in unserer Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume” im Nationalpark-Zentrum Eifel, gehen Sie mit Rangern auf Tour oder wandern Sie auf dem Wildnis-Trail vier Tage lang auf eigene Faust durch den gesamten Nationalpark Eifel! Noch ein Hinweis zu Ihrer Orientierung: An einigen Stellen dieser Internetseite ist von Nationalpark-Bezirken die Rede – zum besseren Verständnis können Sie hier eine Karte der Nationalpark-Bezirke herunterladen.

                          Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table. MsoNormalTable.