Wie Viele Pferde Gibt Es In Deutschland?

Wie Viele Pferde Gibt Es In Deutschland
Pferdesport ist in Deutschland populär wie nie. Deutschland zählt zu den wichtigsten Pferdesport- und Zuchtnationen der Welt. Schätzungsweise etwas mehr als eine Millionen Pferde und Ponys leben hier. 98 Prozent der Tiere werden für Freizeit und Sport genutzt, zwischen 10 und 15 Prozent betreiben Hochleistungssport.

  • Es gibt heute viermal so viele Pferde in Deutschland wie vor vierzig Jahren;
  • Weltweit leben vermutlich rund 60 Millionen Pferde;
  • Spitzenwerte: 1 Millionen Pferde für 1,7 Millionen Reiter Der weltweit größte Pferdeverband, die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) geht davon aus, dass etwa 1,7 Millionen Reiter, Fahrer und Voltigierer in Deutschland regelmäßigen Umgang mit Pferden haben;

Im Hochleistungssport gehören die Deutschen Pferde und Reiter zur Weltspitze – und das seit gut 100 Jahren. Weiblichkeit dominiert das Geschäft Die große Mehrheit unter den Sport- und Freizeitreitern sind Mädchen und Frauen mit einem Anteil von etwa 75% Prozent.

  1. Nach Turnen und Fußball ist Reiten die liebste sportliche Freizeitbeschäftigung für Frauen und Mädchen in Deutschland;
  2. Damit ist der Pferdesport auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor;
  3. Jedes Jahr werden in Deutschland um die fünf Milliarden Euro in diesem Bereich umgesetzt;

Die weltweit größte Pferdemesse für Pferdesport, die „Equitana” findet ebenfalls in Deutschland (Essen) statt. Zurück zur Natur Stellenwert, Akzeptanz und Beliebtheit von Pferden und Reitsport haben in Deutschland also Tradition und Zukunft. Jährlich verbessern sich Dienstleistungen und Produkte.

Wie viele Pferde gibt es in Deutschland 2021?

Wirtschaftsfaktor Pferd –

  • Mehr als 10. 000 Firmen, Handwerksbetriebe und Dienstleistungsunternehmen in Deutschland haben direkt oder indirekt das Pferd als Haupt-Geschäftsgegenstand.
  • Der Umsatz der deutschen Pferdewirtschaft liegt bei geschätzten 6,7 Milliarden Euro. Darunter fallen 39 Prozent (2,6 Mrd. Euro) der Ausgaben auf den Bereich Pferdehaltung, 61 Prozent (4,1 Mrd. Euro) auf den Bereich Einzelhandel und Dienstleistungen.
  • Auf den Reitpferdeauktionen der Zuchtverbände im Jahr 2021 wurden 783 Reitpferde zu einem Durchschnittspreis von 29. 874 Euro versteigert. Der Gesamtumsatz dieser Auktionen betrug 23. 391. 577 Euro (Vorjahr: 779 Reitpferde, Durchschnittspreis 24. 187 Euro, Gesamtumsatz 18. 842. 043 Euro). Weiterhin wurden bei den Auktionen der Zuchtverbände rund 1. 917 Zuchtpferde und Fohlen sowie Ponys und Kaltblüter (Vorjahr: 1.

Weitere Zahlen, Daten und Fakten finden Sie im Jahresbericht der FN.

In welchem Land gibt es die meisten Pferde?

Wie viele Pferde es weltweit genau gibt, ist gar nicht richtig bekannt. Es wird geschätzt, dass es ganze Wildpferde-Rassen gibt, die bislang noch nicht einmal entdeckt wurden. Die Zahlen, die man findet, schwanken zwischen 60 und 75 Millionen Pferden, die auf der Erde leben.

In Deutschland gibt es verschiedene Hochrechnungen, unter anderem vom Statistischen Bundesamt, von Versicherungen und Tierseuchenkassen. Demnach leben in Deutschland etwa 1,1 Millionen Pferde – also nur etwa 1,5% bis 2% des weltweiten Bestands.

Und das, obwohl sich die Zahl der Pferde in Deutschland in den letzten 40 Jahren etwa vervierfacht hat!  In China dagegen gab es im Jahr 1977 die höchste Zahl von Pferden weltweit: 10 Millionen. Bis zum Ende des vergangenen Jahrhunderts ging die Zahl an Pferden dann allerdings zurück – noch immer ist China aber ein wichtiges Land für die Pferdezucht und auch heute gibt es dort noch etwa 9 Millionen Pferde.

See also:  Wie Steht Deutschland Gegen Ungarn?

Das ist im internationalen Vergleich auf jeden Fall ein führender Wert. In der chinesischen Kultur und den Künsten spielt das Pferd eine wichtige Rolle. Die Mongolen etwa werden als „Nationalität auf dem Pferderücken” bezeichnet.

In den 1990er-Jahren wurden einige tausend Zuchtpferde aus der ehemaligen Sowjetunion nach China gebracht. Da setzte sich das Reiten langsam als Leistungssport und Hobby durch, während Pferde vorher oft Haupt-Transportmittel waren und in der Landwirtschaft genutzt wurden.

Obwohl es in China so viele Pferde gibt, gibt es dort momentan keine herausragenden Zuchtpferde. Pferde, die im Turniersport eingesetzt werden, werden häufig aus dem Ausland geholt. Wilde Pferde leben noch heute im östlichen und südlichen Afrika und in den zentralen Regionen Asiens.

Das Verbreitungsgebiet wilder Pferde ist in den letzten Jahrtausenden aber deutlich zurückgegangen. Auf dem amerikanischen Kontinent und im westlichen Europa sind sie vor etwa 10. 000 Jahren ausgestorben, in Nordafrika und Westasien wurden sie vermutlich in der Antike ausgerottet.

Bei den „wilden” Pferden in den USA handelt es sich z. nicht um klassische Wildpferde, sondern um verwilderte Hauspferde. Die größte Zahl verwilderter Hauspferde und -esel gibt es allerdings nicht in Amerika, sondern in Australien.

Die meisten Pferdearten sind gefährdet, viele wurden durch Jagd und Einschränkung des Lebensraums an den Rand der Ausrottung gedrängt. Das Quagga (eine Unter-Art des Steppenzebras) wurde Ende des 19. Jahrhunderts ausgerottet. Das Przewalski-Pferd gilt ebenfalls als ausgerottet – zumindest in freier Wildbahn.

  • Durch Auswilderungsprojekte gibt es noch einige verbleibende Exemplare;
  • Der wildlebende Afrikanische Esel gilt als vom Aussterben bedroht, der Asiatische Esel und das Grevyzebra als stark gefährdet, das Bergzebra als gefährdet;

Dann teile sie doch mit deinen Freunden!.

Wo gibt es die meisten Pferde in Deutschland?

Niedersachsen ist das Pferdeland schlechthin. Mit rd. 204. 000 registrierten Pferden weist es zwar „nur” den zweithöchsten Pferdebestand unter den Bundesländern auf, gleichwohl zeigt die qualitative Bewertung aber eine klare Führungsposition der niedersächsischen Pferdezucht auf Bundesebene.

So sind allein 10 der 38 in Deutschland anerkannten Pferdezüchtervereinigungen in Niedersachsen ansässig. Bei diesen waren 2020 über 20. 000 Zuchtpferde eingetragen, was ca. 30 % des bundesdeutschen Zuchtpferdbestandes entspricht und als Synonym für die große Qualität der Pferdezucht in Niedersachsen gewertet werden muss.

Letzteres drückt sich auch in der Weltrangliste der World Breeding Federation for Sporthorses (WBFSH) aus, auf der niedersächsische Zuchtverbände wie der Hannoveraner Verband e. oder der Verband der Züchter des Oldenburger Pferdes e. sowohl in der Dressur als auch im Springsport und der Vielseitigkeitsreiterei seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten Verbänden weltweit zählen.

Neben den Zuchtverbänden und den vielen aktiven Pferdesportlern hat aber auch das Niedersächsische in Celle einen nicht unerheblichen Anteil daran, dass Niedersachsens Pferde weltweit große Aufmerksamkeit genießen.

See also:  Ab Wann Ist Man In Deutschland Volljährig?

Als eines der renommiertesten und bekanntesten deutschen Staatsgestüte präsentieren die dort mehr als 100 aufgestallten Landbeschäler eine herausragende genetische Qualität, die keine Züchterwünsche offenlässt und weltweit nachgefragt wird. Weitere Institutionen und Einrichtungen rund um das Pferd finden sich auf den Seiten der Niedersachsen GmbH.   Bildrechte : P. Beinecke (MP-Photografie. de) Doch eine erfolgreiche Pferdezucht ist undenkbar ohne den Pferdesport und umgekehrt. Ein Zusammenspiel, das sich übrigens auch im Rennwesen eindrucksvoll widerspiegelt, denn nur die Wenigsten wissen, dass Pferderennen als Leistungsprüfungen durchgeführt werden.

Dieses Bündnis niedersächsischer Zucht- und Pferdesportverbände hat sich im April 2005 mit der Zielsetzung gegründet, das Pferdeland Niedersachsen modern und in seiner ganzen Bandbreite zu präsentieren.

Nur mit den auf den Rennbahnen erzielten Ergebnissen ist es möglich, das genetische Potenzial (Zuchtwert) eines Rennpferdes zu bewerten und darauf basierend entsprechende Anpaarungsentscheidungen für die Zucht zu treffen. Voraussetzung für einen möglichst genauen Zuchtwert ist allerdings eine große Datenbasis – d.

es müssen Daten von möglichst vielen Rennen mit möglichst vielen Pferden vorliegen. Die rechtlichen Rahmenreglungen hierfür bietet das Rennwett- und , das bereits 1922 in seiner heutigen Form erlassen und bisher nur geringfügig geändert wurde.

Es regelt die Besteuerung der Wetteinsätze bei Pferdewetten, Sportwetten und Lotterien, beinhaltet aber u. auch die Vorgaben für die Durchführung von Rennveranstaltungen. Danach benötigt ein Rennverein eine sogenannte Totalisatorerlaubnis, wenn Wetten auf öffentliche Pferderennen angeboten werden.

Da es sich hierbei um tierzuchtrechtliche Leistungsprüfungen handelt, liegt die Zuständigkeit bei den für die Tierzucht zuständigen Behörden. In Niedersachen ist dies das Landwirtschaftsministerium. Zum Betrieb eines Totalisators werden nur Renn- oder Pferdezuchtvereine zugelassen.

In 2016 wurde acht niedersächsischen Rennvereinen eine Erlaubnis erteilt, darunter für das bekannte Pferderennen auf dem Duhner Watt in Cuxhaven, für die Bad Harzburger Rennwoche, drei Renntage auf der Jaderennbahn Hooksiel und für den Hannoverschen Rennverein e.

Wie viel Prozent der Deutschen reiten?

Die Studie ermittelte auch die Zahl der Reiter in Deutschland: 3,89 Millionen Menschen bezeichnen sich selbst als Reiter. 1,25 Millionen betreiben diese Sportart intensiv. Darunter sind 78 Prozent Frauen. Außerdem gibt es etwa 900. 000 Pferdebesitzer in Deutschland.

Wie viele Menschen haben ein eigenes Pferd?

Pferde in Deutschland – Fast 600. 000 Haushalte haben mindestens ein eigenes Pferd, etwa 920. 000 Haushalte gaben im Rahmen der Umfrage mindestens eine Reitbeteiligung an. Die Anzahl der Pferde im Privatbesitz beträgt ca. 1,25 Millionen. Die Mehrheit ist in Pensionsställen und auf Reitaanlagen eingestellt, etwa ein Drittel der Pferde ist zu Hause oder bei Verwandten/Bekannten untergebracht.

Wie viele Pferde sterben pro Jahr?

Allein im Jahr 2018 starben fast 500 Rennpferde, zumeist infolge von Beinverletzungen. Rennpferde wie die hier abgebildeten, die 2017 beim Rennen Preakness Stakes in Baltimore (Maryland, USA) abgelichtet wurden, erliegen oft Beinverletzungen.

Wie viel kostet so ein Pferd?

Der Preis eines Pferdes hängt von der Rasse, seinem Alter und Stammbaum ab. Eine Rolle spielen auch Gesundheitszustand und Ausbildungsstand. Schätzungsweise kommen in einem Pferdeleben Kosten von 50. 000 bis 100. 000 Euro auf den Besitzer zu.

See also:  Wie Viele Straßenschilder Gibt Es In Deutschland?

Wie viele Pferde gibt es auf der Welt?

Die vier Gruppen der Pferderassen – Heute gibt es über 200 Pferderassen auf der Welt. Um die Rassen in verschiedene Gruppen einzuteilen, wurden vier unterschiedliche Typen festgelegt: Vollblüter, Kaltblüter, Warmblüter und Ponys. Lies auch: Welche Pferderasse passt zu mir?.

Wie viele ehemalige Pferdesportler gibt es in Deutschland?

Mehr Fans als aktive Reiter in Deutschland – Wer die Zahlen genauer ansieht, entdeckt zum Beispiel, dass der Reitsport mit 2,96 Millionen mehr „Fans”, also rein passiv Interessierte, als gelegentliche und aktive Pferdesportler (2,3 Millionen) hat. Mit 5,78 Millionen die größte Gruppe sind ehemalige Pferdesportler mit und ohne Wiedereinstiegswahrscheinlichkeit.

  1. „Die Zahlen zeigen, dass sich der Pferdesport in Deutschland nach wie vor einer großen Beliebtheit erfreut und eine große Zahl an Menschen Pferdesport in all seinen Facetten betreiben;
  2. Allerdings ist auch nicht zu übersehen, dass es verschiedentlich Rückgange gibt”, so Soenke Lauterbach;

Woran das liegt? Dafür könnte es verschiedene Erklärungen geben. Der FN argumentiert etwa mit der zunehmenden Verstädterung, durch die immer weniger Menschen auf dem Land leben. Auch die Individualisierung und ein deutlich verändertes Freizeitverhalten könnten dabei eine Rolle spielen.

Wie viele Reiter gibt es in Deutschland?

Pferdesport ist in Deutschland populär wie nie. Deutschland zählt zu den wichtigsten Pferdesport- und Zuchtnationen der Welt. Schätzungsweise etwas mehr als eine Millionen Pferde und Ponys leben hier. 98 Prozent der Tiere werden für Freizeit und Sport genutzt, zwischen 10 und 15 Prozent betreiben Hochleistungssport.

Es gibt heute viermal so viele Pferde in Deutschland wie vor vierzig Jahren. Weltweit leben vermutlich rund 60 Millionen Pferde. Spitzenwerte: 1 Millionen Pferde für 1,7 Millionen Reiter Der weltweit größte Pferdeverband, die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) geht davon aus, dass etwa 1,7 Millionen Reiter, Fahrer und Voltigierer in Deutschland regelmäßigen Umgang mit Pferden haben.

Im Hochleistungssport gehören die Deutschen Pferde und Reiter zur Weltspitze – und das seit gut 100 Jahren. Weiblichkeit dominiert das Geschäft Die große Mehrheit unter den Sport- und Freizeitreitern sind Mädchen und Frauen mit einem Anteil von etwa 75% Prozent.

  • Nach Turnen und Fußball ist Reiten die liebste sportliche Freizeitbeschäftigung für Frauen und Mädchen in Deutschland;
  • Damit ist der Pferdesport auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor;
  • Jedes Jahr werden in Deutschland um die fünf Milliarden Euro in diesem Bereich umgesetzt;

Die weltweit größte Pferdemesse für Pferdesport, die „Equitana” findet ebenfalls in Deutschland (Essen) statt. Zurück zur Natur Stellenwert, Akzeptanz und Beliebtheit von Pferden und Reitsport haben in Deutschland also Tradition und Zukunft. Jährlich verbessern sich Dienstleistungen und Produkte.

Wie viele Menschen haben ein Pferd?

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften). Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account. Im Jahr 2021 gab es in der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahre rund 0,94 Millionen Personen, die persönlich ein Pferd besaßen.